Kinderbücher  >  Kinderliteratur
Alex, Martha und die Reise ins Verbotene Land von Montgomery, Ross, Kinderbücher, Kinderliteratur, Abenteuer, Freundschaft, Humor , Magie

Alex, Martha und die Reise ins Verbotene Land

Montgomery, Ross

Übersetzung: Mumot, André

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2015

Verlag: Hanser

Empfohlen ab: 11 Jahre

ISBN: 9783446249332

Inhalt

Seit Jahrhunderten versuchen Menschen herauszufinden, was im Zentrum des Verbotenen Landes liegt. Bisher sind alle Expeditionen gescheitert. Doch nun kommt Alex! Eigentlich ist Alex nicht der Typ für Abenteuer. Doch als sein Vater untertaucht, gerät sein Leben aus den Fugen. Plötzlich sind der böse Davidus Kyte und seine Handlanger hinter ihm her, denn Davidus hat den Verdacht, dass Alex und sein Vater heimlich eine neue Expedition vorbereiten. Es beginnt eine völlig verrückte Verfolgungsjagd. Nur gut, dass Alex nicht allein ist: Martha mit den falschen Zähnen und der Hund mit der Augenklappe, mit denen ihn eine tiefe Freundschaft verbindet, sind auf seiner Seite.

Bewertung

Alex ist schon fast zwölf und geht auf ein normales Internat. Alle Leute gucken ihn komisch an, weil sie denken, dass er und seine Familie außergewöhnlich sind. Sein Vater hält sich für einen Hund und liegt im Krankenhaus, seitdem er aus einer Reise in das verbotene Land völlig verwirrt zurückgekehrt ist. Das verbotene Land ist ein Ort, den man nicht betreten kann, ohne den Impuls zu verspüren, sofort nach Hause rennen zu müssen, doch Alex Vater schaffte es eines Tages, aber mit schweren Folgen.

Als sein Vater aus dem Krankenhaus flieht, macht Alex sich im verbotenen Land auf die Suche nach ihm, doch drei Leute verfolgen ihn. Wird er es wohl schaffen, seine Verfolger abzuhängen und seinen Vater zurückzuholen?

 

In diesem Buch kommen viele schräge Figuren vor. Meine Lieblingsfigur ist der Hund Arnauld, der etwas später in der Geschichte auftritt. Er trägt eine Augenklappe: Diese Idee finde ich sehr originell. Außerdem hat mir sein französischer Akzent gefallen und ihn mir sympathisch gemacht.

In dieser Geschichte geht es um Freundschaft und Außenseiter, denn Alex, seine Freundin Martha und Arnauld sind alle Außenseiter.

Vor jedem der 23 Kapitel sitzt ein kleiner süßer Vogel, der sehr scharfe und witzige Zähne hat. Das hat mich jedes Mal zum Lachen gebracht.

 

Ich freue mich, dieses Buch als Leseexemplar zugeschickt bekommen zu haben, denn ich hätte mir selbst nie diesen Roman ausgesucht, weil das Cover mich nicht angesprochen hat. Das hat mir gezeigt, wie wichtig manchmal ein Titelbild sein kann und dass man Bücher von außen nicht beurteilen kann.

Ich empfehle dieses besondere Buch an Jungen und Mädchen ab 10 Jahren, die nicht vor einem nicht so schönen Coverbild zurückschrecken, und vergebe ihm 5 Sterne.

 

Matteo Schmidt (11) :: Kinder- und Jugendredaktion Buecherkinder.de

Themen: Abenteuer, Freundschaft, Humor , Magie