Kinderbücher  >  Reihen & Serien
Animox von Carter, Aimée, Kinderbücher, Reihen & Serien, Abenteuer, Märchen & Fantasie

Animox

Das Heulen der Wölfe, Bd. 1

Carter, Aimée

Übersetzung: Illinger, Maren

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2016

Verlag: Oetinger

Empfohlen ab: 10 Jahre

ISBN: 9783789146237

Inhalt

Krieg der Tierwandler: Als Ratten seine Mutter entführen und sein Onkel sich in einen Wolf verwandelt, wird dem 12-jährigen Simon klar: Seine Familie zählt zu den sogenannten Animox – Menschen, die sich in mächtige Tiere verwandeln können. Und schon steckt er mitten im erbitterten Krieg der fünf Königreiche der Animox. Ob Simon ein Nachfahre des „Beast King“ ist, der sich in alle fünf Tierarten verwandeln kann?

Bewertung

Simon ist eigentlich normal, aber die anderen Kinder nennen ihn Spinner. Das liegt daran, dass er mit Tieren sprechen kann, und die anderen das bemerkt haben. Bis er plötzlich sein Geheimnis erfährt: Er kann sich in ein Tier verwandeln! Auf einmal steckt er mitten in einer neuen Welt und lernt viele neue Animox (auch Leute, die sich in Tiere verwandeln können) kennen: Jam, der Delfinwandler, Winter, die sich noch nicht verwandelt hat, Nolan, sein Bruder und einige andere. Als dann seine Mutter verschwindet und er sich auf die Suche macht, bemerkt er, dass hinter ihm ein zweites, viel größeres Geheimnis steckt. Schließlich steht er mitten im Krieg zwischen Orion, dem Herr der Vögel und der Alpha der Säugetiere und die Ereignisse überschlagen sich ...

 

Ich finde das Buch gut, weil es sehr spannend ist. Es hat nicht nur einen Höhepunkt am Schluss, sondern gleich am Anfang einen, in der Mitte einen, und einen großen am Schluss. Vor allem diese machen das Buch spannend. Für Kinder, die gerne Fantasy-Bücher lesen, ist das Buch super.

Simon ist ein sympathischer Junge, die Geheimnisse der anderen Leute sind interessant. Das Titelbild ist schlicht, aber treffend. Der Titel war aus meiner Sicht passend gewählt. Das Buch hat Kapitel, die Namen haben, aber keine Bilder. So kann man sich die fast 400 Seiten vollkommen selbstständig vorstellen. Die Schriftgröße ist gut gewählt, nämlich so, dass das Buch nicht zu dick, oder dünn ist. Die Größe ist ideal, es ist nicht unhandlich und auch nicht zu klein. Die Autorin hat das Buch in einem guten Schreibstil geschrieben.

 

Tobias Bosch (13) :: Kinder- und Jugendredaktion Buecherkinder.de

Themen: Abenteuer, Märchen & Fantasie