Kinderbücher  >  Reihen & Serien
Antonellas Reisen von Wenzel, Bettina, Kinderbücher, Reihen & Serien, Abenteuer

Antonellas Reisen

Das beleidigte Gespenst

Wenzel, Bettina / Hattenhauer, Ina

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2014

Verlag: Fischer Sauerländer

Empfohlen ab: 8 Jahre

ISBN: 9783737350631

Inhalt

Ein Teekannenkongress in London? An dem Herr Olafson teilnehmen darf? Keine Frage: Da sind Antonella und Fräulein Hilda natürlich mit von der Partie — und so landen die drei Weltenbummler in England, wo sie nicht nur auf ein sehr höfliches Gespenst, sondern auch auf einen außergewöhnlichen Hutmacher und die extrem egozentrische Ex-Primaballerina Olga Roskolnikova treffen …

Bewertung

Herr Olafson wird zum internationalen Teapot Congress in die berühmte Royal Albert Hall in London eingeladen, um dort eine Rede zu halten. Natürlich machen sich Antonella und Fräulein Hilda mit auf den Weg nach London. Auf der Fahrt geraten die drei in ein fürchterliches Unwetter, dadurch verfahren sie sich - und dann bleibt auch noch ihr Auto liegen. Da machen sich die drei zu Fuß auf, um eine Unterkunft zu finden. Sie müssen ein ganzes Stück laufen, bis sie endlich ein Haus entdecken. Doch es scheint als wäre niemand Zuhause. Oder es schlafen alle ziemlich fest, denn niemand öffnet die Türe. Sie wollen sich gerade auf den Weg weiterzugehen, als plötzlich die Tür aufspringt. Vorsichtig gehen die drei hinein. Im Wohnzimmer finden sie ein Tablett mit drei Tassen und einer Kanne leckeren Tees. Herr Olafson, Fräulein Hilda und Antonella machen es sich auf der Couch bequem, trocknen ihre nassen Sachen und trinken ihren Tee. Sehr merkwürdig finden sie allerdings, dass sie niemanden sehen. Doch bald sind sie so müde, dass sie sich schlafen legen.

Am nächsten Morgen wird Antonella vom Geruch frischer Pfannkuchen geweckt. Als sie in die Küche kommt, trifft sie dort auf die Gespensterdame Madame Bouillon, die gerade ein köstliches Frühstück für die drei Gäste und Mr. Tenniel macht. Und dann beginnt die Geschichte erst richtig. Denn wie die drei erfahren, ist Mr. Tenniel ein berühmter Hutmacher. Und er steckt mitten in seiner Kollektion, denn das Pferderennen in Ascot findet bald statt. Dann gibt es noch Olga Raskolnikova, die gerne einen ganz bestimmten Hut von Mr. Tenniel haben möchte: Einen Libellenflügel-Hut. Aber den kann der Tierliebhaber ihr nicht machen. Doch dann ist Mr. Tenniel plötzlich verschwunden und seine gesamte Kollektion mit ihm. Antonella macht sich große Sorgen. Wo steckt er nur? Was ist passiert?

 

Ein wunderschönes Buch, in dem man das Gefühl bekommt mit auf der Reise nach London zu sein. Die Geschichte ist aus der Perspektive des allwissenden Erzählers geschrieben, es kommt allerdings häufig wörtliche Rede vor. Zum Teil sind auch einige Sätze auf Englisch oder Französisch. Außerdem kommen auch immer wieder mal ausgefallenere Wörter vor, denn Antonella sammelt ja “wohlklingelnde und beeindruckende Wörter”. Es gibt einige sehr schöne schwarz-weiß Bilder, die von Ina Hattenhauer gezeichnet wurden und die Geschichte wirklich widerspiegeln.

Diese Geschichte ist nicht die erste Antonella Geschichte, doch wir fanden sehr gut hinein auch ohne das erste Buch zu kennen. Allerdings haben wir uns die erste Geschichte danach direkt aus der Bücherei ausgeliehen und können auch diese nur weiterempfehlen. Mia wäre gerne mit Antonella gereist und hätte Madame Bouillon kennengelernt. Ein richtig schönes Buch zum Selberlesen oder auch zum Vorlesen. Wir vergeben 5 Sterne.

 

Vanessa Heusingfeld und Mia (6) :: Redaktion Buecherkinder.de

Themen: Abenteuer