Jugendbücher  >  Aus dem Leben
Broken von Suzuma, Tabitha, Jugendbücher, Aus dem Leben, Erwachsenwerden, Liebe, Problemthemen

Broken

Der Moment, in dem du fällst

Suzuma, Tabitha

Übersetzung: Ott, Bernadette

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2016

Verlag: Oetinger

Empfohlen ab: 14 Jahre

ISBN: 9783789147548

Inhalt

Mathéos große Liebe ist Lola. Doch Mathéo ist auch Großbritanniens Hoffnung auf olympisches Gold im Turmspringen. Und seine ehrgeizigen Eltern zeigen sich wenig begeistert über die Beziehung. Zum Glück ist Lolas Vater anders. Mit ihm versteht sich Mathéo blind. Doch dann gerät Mathéos Leben komplett aus den Fugen. Nach einer Siegesfeier wacht er mit Verletzungen am ganzen Körper auf, ohne Erinnerung an die Nacht zuvor. Erst als er sich beim Turmspringen am Kopf verletzt, kommt die Erinnerung zurück. Er wurde überfallen und brutal vergewaltigt. Als Lola davon erfährt, bittet sie ihn, zur Polizei zu gehen. Doch Mathéo hat ihr eines verschwiegen. Er kennt seinen Vergewaltiger.

Bewertung

„Broken – Der Moment in dem du fällst“ ist ein Roman von Tabitha Suzuma, in dem es um Matheo geht, der ein scheinbar perfektes Leben führt. Er ist beliebt, hat tolle Freunde und eine Freundin die er liebt. Er ist ein talentierter Turmspringer, seine Eltern haben jede Menge Geld, er wird von den Medien gefeiert und ihm werden sogar Chancen für Olympia zugesprochen. Alles scheint makellos und mustergültig, abgesehen davon das er sich immer wieder den Wünschen seines Vaters unterordnen muss. Eines Morgens jedoch wacht Matheo auf in seinem Zimmer, das vollkommen verwüstet ist, ohne Erinnerung an die vorherige Nacht, mit Blut an seiner Kleidung und nur mit der Gewissheit, dass etwas Schreckliches passiert ist. Obwohl er versucht zu vergessen und sein Leben ganz normal weiter zu führen, obwohl er es schafft die Verwüstung zu verbergen und alles wieder in Ordnung zu bringen, ist ihm das nur oberflächlich gelungen, denn sein Leben scheint immer mehr auseinander zu fallen und dieses schreckliche, unbekannte Geheimnis an die Oberfläche zu drängen.

Plötzlich stört ihn das bestimmende und bevormundende Verhalten seines Vaters immer mehr, er hat Streit mit seiner Freundin und seinem besten Freund und sogar das Turmspringen macht ihm keinen Spaß mehr. Er bekommt Anfälle, verliert die Kontrolle über sein Leben und bringt sich sogar in Gefahr es ganz zu verlieren.

 

Das Cover des Buches passt meiner Meinung nach relativ gut, da es den zentralen Aspekt des Turmspringens auffasst, allerdings finde ich es ansonsten etwas langweilig, besonders da der Roman sehr spannend ist. Der Titel „Broken“ passt meiner Meinung nach besser, da er zum einen bereits einen Vorgeschmack auf die Geschichte gibt, andererseits aber sehr kurz und unpräzise ist und sich auf alles mögliche beziehen könnte. Das Design des Titels ist gleichermaßen treffend ausgewählt, da es zum einen durch das immer kleiner werden der Buchstaben das Turmspringen aufgreift, zum anderen aber auch das Auseinanderbrechen und den Zerfall Matheos Leben thematisiert, was sich passend in der Zerstückelung der Buchstaben widerspiegelt.

Die Geschichte wird durch einen personalen Erzähler aus Matheos Sicht erzählt, was es dem Leser ermöglicht besonders einfach in die Geschichte einzutauchen und insbesondere die geistige Verwandlung und den damit einher gehenden Verfall, den Matheo durchlebt, nachzuvollziehen und selbst mit zu erleben. Dadurch wird der Roman besonders spannend, da der Erzähler selbst nicht weiß, was passiert ist und langsam, ohne es aufhalten zu können, von diesem schrecklichen Unbekannten eingeholt wird.

Der Schreibstil der Autorin ist leicht verständlich, aber anspruchsvoll genug, dass der Roman sowohl Erwachsenen als auch Jugendlichen zu empfehlen wäre. Zudem ist die Autorin sehr gut darin das Lüften des Geheimnisses immer weiter hinaus zu schieben, dabei gleichzeitig die Spannung weiter zu verstärken und den Leser mehr und mehr zu fesseln,ohne dass die Geschichte langweilig wird und sich zieht.

 

Der Roman „Broken – Der Moment in dem du fällst“ ist eine spannende Geschichte über einen Teenager, sein scheinbar perfektes Leben und ein schreckliches Geheimnis, das alles zu zerstören droht. Empfehlen würde ich den Roman an Jungen und Mädchen ab 14 Jahren, sowie an Erwachsene.

Ich vergebe 5 Sterne.


Annina Hacheney (17) :: Kinder- und Jugendredaktion Buecherkinder.de

Themen: Erwachsenwerden, Liebe, Problemthemen