Kinderbücher  >  Kinderliteratur
Das Geheimnis von Six von Vaughan, Monica M., Kinderbücher, Kinderliteratur, Abenteuer, Spannung

Das Geheimnis von Six

Vaughan, Monica M.

Übersetzung: Hansen-Schmidt, Anja

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2016

Verlag: dtv

Empfohlen ab: 11 Jahre

ISBN: 9783423761536

Inhalt

Finde Solomon Gladstone. Das ist die letzte Nachricht, die Parker von seinem Vater erhält, kurz bevor der Wissenschaftler entführt wird. Der 12-jährige Parker, erst vor Kurzem mit seiner jüngeren Schwester und dem Vater nach New York gezogen, wird plötzlich selbst von seltsamen Männern in schwarzen Anzügen verfolgt, und seine Schwester entgeht nur knapp einem Kidnapp-Versuch. Ganz gleich wie, Parker muss diesen Mann finden. Mithilfe seines Freundes Michael kommen sie ihm tatsächlich auf die Spur. Und stoßen dabei auf ein streng geheimes Projekt, an dem sein Vater gearbeitet hat, ein Projekt namens SIX.

Bewertung

Diese Geschichte handelt von einem 12-jährigen Jungen namens Parker, der mit seinem Vater und seiner tauben Schwester von England und von seinen Freunden wegziehen muss, um in Amerika zu leben, ohne den Grund dafür zu wissen. Als ob das noch nicht genug wäre, wird er in der Schule auch noch wegen seines ausländischen Akzentes schikaniert und ausgelacht. Doch zum Glück findet er in der Schule einen ebenfalls neuen und großzügigen Freund, mit dessen Hilfe er versucht, seinen plötzlich verschwundenen Vater zu finden. Wird er es schaffen und was hat das alles mit einem mysteriösen Ort namens Six zu tun?

 

„Dieses Buch will ich nicht lesen!“ war mein erster Gedanke, als ich dieses Buch am Anfang sah, denn mir gefiel das Coverbild nicht. Doch zum Glück habe ich nicht auf diese Intuition gehört, denn sonst hätte ich diese tolle Geschichte verpasst.

Es geht um Freundschaft und Zusammenhalt. Sehr originell fand ich die Erfindungen des Vaters, z. B. dass man in Gedanken miteinander kommunizieren kann und dass man seine Gedanken auch für andere ausblenden kann. Dies scheint eine Lieblingsthematik der Autorin zu sein, denn auch in ihrer Trilogie „Die Spione von Myers Holt“ spielt die Übertragung von Gedanken eine wichtige Rolle, allerdings funktioniert es dort etwas anders.

Die Häuser, Personen und Gegenstände sind sehr ausführlich beschrieben, sodass ich mir alles sehr gut vorstellen konnte.

 

Ich bin begeistert von diesem Buch und freue mich schon auf den zweiten Band. Deshalb vergebe ich ihm natürlich 5  Sterne und empfehle es für Jungen und Mädchen ab 11 Jahren.

 

Matteo Schmidt (12) :: Kinder- und Jugendredaktion Buecherkinder.de

Themen: Abenteuer, Spannung