Kinderbücher  >  Vorlesen
Das karierte Hutgespenst von Schomburg, Andrea, Kinderbücher, Vorlesen, Abenteuer, Freundschaft, Grusel, Humor

Das karierte Hutgespenst

Schomburg, Andrea / von Sperber, Annabelle

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2015

Verlag: Fischer Sauerländer

Empfohlen ab: 6 Jahre

ISBN: 9783737351959

Inhalt

»Mit Menschen kann man nicht befreundet sein«, sagen die Gespenster. »Gespenster gibt es nicht«, sagen die Erwachsenen.

Aber es gibt zwei, die es besser wissen und sich darüber kringelig lachen: das karierte Hutgespenst und die siebenjährige Anna. Sie spielen Verstecken, verraten sich ihre Geheimnisse und hecken Streiche aus. Und Anna hilft dem karierten Hutgespenst, die Angst vorm Dunkeln zu verlieren.

Bewertung

In der Nacht des siebten Geburtstags träumt man manchmal ganz besondere Dinge, die sogar wahr werden können – so versichert es zumindest Annas Mutter. Anna aber erlebt in dieser Nacht sogar noch etwas viel, viel Merkwürdigeres als einen außergewöhnlichen Traum: Sie wird von Heulen und Schniefen geweckt und findet unter ihrem Bett ein waschechtes Gespenst. Und was für eins: Es ist grün kariert, trägt einen Schlapphut und fürchtet sich vor der Dunkelheit! Zum Glück hat Anna gerade eine richtig helle Taschenlampe zum Geburtstag bekommen, und so erkundet sie gemeinsam mit Hugo von Schlotterstein den finsteren Garten und nimmt ihrem neuen Freund seine Angst. Zum Dank dafür bekommt sie nun allnächtlich Gespensterbesuch, die beiden freunden sich an und Hugo singt für Anna die schauerlichschönsten Gespensterlieder, die er kennt.

Bald aber kann er ihr auch einmal richtig helfen – als nämlich Annas wirklich fieser Cousin Ole zu Besuch kommt und Anna richtig fertig macht, indem er sie beschimpft, ihr Indianerkostüm kaputt und überhaupt schrecklich unhöflich ist. Da gibt es für Hugo kein Halten mehr, und als er seine eigene Angst endgültig überwindet und sogar im Dunkeln spukt, um Ole zu erschrecken – da wird er plötzlich wieder weiß! Endlich darf er zu den großen Gespenster auf Brug Rubikor dazustoßen ... aber viel lustiger ist es ja eigentlich auf Annas Dachboden, ganz in der Nähe seiner besten Freundin!

 

Eine fantasievolle, lustige und kurzweilige Gespenstergeschichte, die mit den durchgehend bunten Illustrationen auch optisch etwas hermacht. Zudem gibt es sämtliche Gespensterlieder samt Noten im Anhang, damit Klein und Groß sich Hugos Gesang anschließen können. Insbesondere die oft kreativen, manchmal albernen, stets aber originellen Wortspiele des karierten Hutgespenstes locken immer wieder ein Schmunzeln auf die Lippen, und der kleine Geist ebenso wie Anna wachsen den Lesern schnell ans Herz.

Ein wenig arg freigebig für die intendierte Altersgruppe wirft die Autorin mit gar nicht mal so zimperlichen Schimpfwörtern und Vulgärsprache um sich, sobald Ole ins Haus kommt, und auch die logischen Zusammenhänge sind mitunter ein wenig holprig – doch der Charme des kleinen karierten Helden gleicht das mühelos aus.

 

Insgesamt eine nette und trotz Gespenst nahezu völlig gruselfreie Vorlesegeschichte!

 

Fabienne Pfeiffer :: Redaktion Buecherkinder.de

Themen: Abenteuer, Freundschaft, Grusel, Humor