Jugendbücher  >  Aus dem Leben
Das nachtblaue Kleid von Foxlee, Karen, Jugendbücher, Aus dem Leben, Freundschaft

Das nachtblaue Kleid

Foxlee, Karen

Übersetzung: Howeg, Beatrice

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2014

Verlag: Beltz und Gelberg

Empfohlen ab: 14 Jahre

ISBN: 9783407811813

Inhalt

Rose Lovell braucht keine Freunde. Rose hat niemals irgendwo dazu gehört. Doch als sie mit ihrem Vater, der vor dem Leben flieht, in diesem Kaff an der Pazifikküste Australiens strandet, trifft sie auf die unvergleichliche Pearl Kelly, die alles überstrahlt. Von ihr lässt sich Rose überreden, auf dem Ball der Zuckerrohrernte mitzumachen, dem alle Mädchen entgegenfiebern. Und so lernt Rose die alte Edi Baker kennen, gemeinsam nähen sie das nachtblau schimmernde Traumkleid, mit dem Rose die Schönste sein wird. Stich für Stich hört Rose von Edis Geheimnissen und dem verborgenen Baumhaus, das einst ein Liebesnest war. Erst am Schluss dieses Romans erfährt man von dem Unglück, das passiert ist und alles verändert.

Bewertung

Rose Lovell ist 15 Jahre alt und hatte noch nie ein richtiges Zuhause, bis sie eines Tages in einem kleinen Ort auf einem Campingplatz ankommt. Auch die strahlende Pearl scheint am Anfang nicht an sie ranzukommen. Doch Pearl überredet sie beim Fest der Zuckerrohrernte mitzumachen. Rose näht ihr Festkleid aus nachtblauem Taft mit Edie Baker, die überall als Hexe verschrien ist. Doch am Ende des Festes wird das Mädchen mit dem nachtblauen Kleid sterben...

 

Das Cover des Buches wurde schön umgesetzt. Es ist ein Mädchen mit einem nachtblauen Kleid und roten Haaren zu sehen, das scheinbar im freien Fall ist. Um das Mädchen herum erstreckt sich der tropische Regenwald Australiens.

 

"Verzeiht ihr mir, wenn ich euch das Ende verrate." (S. 5)

So beginnt Karen Foxlee ihren Roman, den man eigentlich nicht einem bestimmten Genre zuordnen kann. Es sind mehrere Handlungen, die sich in einer Romantik-Mystery-Krimi-Freundschafts-History-Geschichte vereinen. Ich lernte Pearl gut kennen, während Rose immer etwas undurchsichtig blieb. Edie war mir sofort sympathisch und ihre Geschichte, die sie beim Nähen des Kleides erzählte, verlieh dem Roman das Mystische. Dazwischen gab es immer wieder kleine Hinweise auf das Verbrechen, das passiert ist.

 

Insgesamt hat mir der Roman sehr gut gefallen, weil er aus der Masse der Neuerscheinungen heraussticht. Ein Buch für Leser, die sich nicht auf ein Genre beschränken. Ich vergebe 5 von fünf Sternen.

 

Luisa Adams (14) :: Kinder- und Jugendredaktion Buecherkinder.de

Themen: Freundschaft