Kinderbücher  >  Reihen & Serien
Der Ameisenjunge von Krüger, Thomas, Kinderbücher, Reihen & Serien, Abenteuer

Der Ameisenjunge

Der Tag, an dem ich aus Versehen in einer Schrumpfmaschine landete, Bd. 1

Krüger, Thomas / Pricken, Stephan

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2017

Verlag: Baumhaus

Empfohlen ab: 10 Jahre

ISBN: 9783833907074

Inhalt

Hiiiilfe! Ben ist auf einmal nicht größer als eine Ameise! Dabei wollte er sich in dem seltsamen Kasten im Physiklabor doch nur kurz vor Klassenfiesling Alex verstecken. Ist das etwa die neueste Erfindung seines Physiklehrers – eine Schrumpfmaschine?!? Gemeinsam mit der kühnen Ameise Andi und der nicht ganz schwindelfreien Wespe Ssuzi macht Mini-Ben sich auf die Suche nach seinem Lehrer. Doch der ist wie vom Erdboden verschluckt. Wer hilft Ben denn jetzt bloß dabei, wieder auf die Größe eines Zehnjährigen zu wachsen?

Bewertung

Der Titel des Buches „Der Ameisenjunge – Der Tag, an dem ich aus Versehen in einer Schrumpfmaschine landete“ hört sich eigentlich ganz lustig an. Auch das Titelbild sieht ganz witzig aus. Leider fand ich den Anfang sehr langweilig. Erst wollte ich das Buch gar nicht weiter lesen, aber dann wurde es zum Glück besser und ich bin froh, dass ich es zu Ende gelesen habe.

Benjamin wurde zwar gleich am Anfang geschrumpft, was eigentlich spannend und lustig sein kann, aber trotzdem hat mir es zu Beginn nicht gefallen. Irgendwie war es wohl nicht so mein Geschmack, ich kann nicht genau sagen warum. Mir gefällt es besser, wenn ein Buch sofort spannend ist und viel passiert.

Alle haben sich Sorgen um Benjamin gemacht, als er plötzlich verschwunden war (geschrumpft). Zum Glück hat er Andi, die Ameise, und Ssuzi, die Biene, kennengelernt. Die Drei wurden Freunde und haben sich gegenseitig geholfen. Auch andere kleine Tiere hat Benjamin kennengelernt. Sie haben dann festgestellt, dass noch ein anderes Kind aus Benjamins Klasse verschwunden ist. Sie hatten drei Kinder aus der Klasse in Verdacht, die sich „Trio Krawallo“ nennen.

Mir hat gefallen, dass ganz kleine Tiere mit dem geschrumpften Benjamin zusammen ermittelt haben. Dadurch gab es in dem Buch spannende und lustige Momente, weil vieles ganz anders ist, wenn man sehr, sehr klein ist. In der Mitte und am Ende wurde es richtig gut – da hätte ich sogar vier bis fünf Sterne vergeben. Die Schrift in diesem Buch ist relativ groß. Ich empfehle es Kindern ab der 3. Klasse, die schon gut und gerne lesen. Leider war der Anfang des Buches so langweilig, dass ich 3 Sterne vergebe.

 

Mattes Dreier (11) :: Kinder- und Jugendredaktion Buecherkinder.de

Themen: Abenteuer