Kinderbücher  >  Kinderliteratur
Der Fluch der Ewigen Wächter von Siegmann, Claudia, Kinderbücher, Kinderliteratur, Spannung

Der Fluch der Ewigen Wächter

Siegmann, Claudia

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2012

Verlag: dtv

Empfohlen ab: 10 Jahre

ISBN: 9783423760607

Inhalt

Noch nie hat Richard einen Fuß auf den unheimlichen Friedhof gesetzt, an dem ihn sein Schulweg vorbeiführt. Doch als er vor seinem hinterhältigen Bruder fliehen muss, sucht er Schutz zwischen den von Engelsstatuen bewachten Gräbern und stößt dabei nicht nur auf einen Jungen namens Artur, sondern auf ein großes Geheimnis: Hinter dem Friedhof beginnt eine magische Welt, die von Schattenspeiern, angriffslustigen Harpyien und sprechenden Wölfen bevölkert wird - und der grausamen Isobell, die alle Macht an sich reißen will. Das kann nur einer verhindern: Artur. Dieser bittet Richard um Hilfe und so werden die beiden in einen magischen Kampf zwischen Gut und Böse gezogen ...

Bewertung

Der Junge Richard findet sein Leben wirklich langweilig und würde so gerne mal ein richtiges Abenteuer erleben. Was ihm dann passiert, ist mehr als abenteuerlich. Er hat schon immer gewusst, dass etwas auf dem alten Friedhof in seinem Dorf sonderbar ist. Eines Tages entdeckt er einen Spalt in der Friedhofsmauer und erkundet den Friedhof. Bald darauf lernt er den arroganten und geheimnisvollen Artur und die mutige Elile kennen, die in einem geheimen Zauberdorf wohnen, das sich hinter der Friedhofskapelle verbirgt. Arturs Tante Isobell hat Arturs Vater vor langer Zeit auf den Friedhof verbannt, um seine Macht zu erlangen. Der Friedhof ist also eigentlich gar kein Friedhof, sondern das „Feld der Schlafenden“. Wer sich dort befindet, ist halb tot, halb lebendig (wie in einem ewigen Schlaf). Richard, Artur und Elile versuchen Arturs Vater zu befreien und damit die Welt vor den bösen Plänen Isobells zu retten.
Das Buch hat mir sehr gut gefallen, denn es ist sehr spannend und abenteuerlich. Manchmal ist es schon etwas gruselig. Wer leicht ängstlich ist, sollte das Buch lieber nicht als Abendlektüre lesen. In dem Buch sind aber auch lustige Stellen enthalten. Es ist ein Fantasybuch, da viele Zauberwesen vorkommen. Das Titelbild hat mir sofort Lust gemacht das Buch zu lesen. Auf den Innenseiten gibt es am Anfang jedes Kapitels eine kleine schwarz-weiß-Illustration. Diese Illustrationen sowie die verschnörkelten Kapitelüberschriften erinnern erneut, dass es sich um ein geheimnisvolles Buch handelt. Schriftgröße und Zeilenabstand sind etwas größer und damit angenehm zu lesen. Insgesamt hat das Buch 280 Seiten, die in 18 Kapitel aufgeteilt sind. Die Autorin erzählt in einem lockeren Sprachstil (der mir sehr gut gefällt) und verwendet dabei viel wörtliche Rede (die so klingt wie du und ich reden). Das Buch ist für Kinder ab 10 Jahren geeignet, da es – wie schon gesagt – ziemlich spannend ist. Aber genau wegen dieser Spannung vergebe ich volle 5 Sterne.
Solène Mouzon (10) :: Kinder-Redaktion Buecherkinder.de

Themen: Spannung