Kinderbücher  >  Kinderliteratur
Der Krokodildieb von Bjoernstad, Taran / Grav, Christoffer, Kinderbücher, Kinderliteratur, Abenteuer, Kindergarten & Schule, Mut & Selbstvertrauen

Der Krokodildieb

Bjoernstad, Taran , Grav, Christoffer

Übersetzung: Dörries, Maike

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2016

Verlag: Beltz & Gelberg

Empfohlen ab: 8 Jahre

ISBN: 9783407821096

Inhalt

Der 9-jährige Odd hat vor ziemlich vielen Dingen Angst, dem Sportunterricht zum Beispiel, der Dunkelheit und Teenagern. Wenn er nur Superkräfte hätte! Oder ein Krokodil ...

Beim Ausflug in den Zoo hat Odd eine Idee: Seine Mitschüler würden ihn sicher nicht hänseln, wenn er ein Krokodil bei sich hätte! Kurzerhand schmuggelt er einen Zwergkaiman mit nach Hause. Doch leider wird das Krokodil schnell zum Problem: Es verschlingt neben Schinkenbroten und Leberpastete beinahe den Hamster von Odds Schwester. Odd muss das Krokodil zurückbringen. Eine leichte Übung, schließlich ist er kein Feigling!

Bewertung

Dieser Roman erzählt die Geschichte von Odd, einem schusseligen Jungen, der keine richtigen Freunde hat. Eines Tages besucht Odd mit seiner Klasse das Aquarium der Stadt. Dort wartet schon Rolf, der große tätowierte Führer. Am Ende der Führung zeigt Rolf seinen kleinen Kumpel, ein Minibabykrokodil. Rolf fragt, wer das Krokodil anfassen möchte. Ohne nachzudenken, hebt der ängstliche Odd die Hand: zu spät, nun muss er das Krokodil streicheln. Alle schauen ihn mit großen Augen ganz gespannt an (davon gibt es sogar ein Bild auf S. 36-37). Am nächsten Tag verschwindet das Krokodil aus dem Aquarium, die ganze Stadt sucht danach. Alles wird für Odd nicht mehr wie früher.

 

Als ich zum ersten Mal dieses Buch gesehen habe, dachte ich schon, dass es spannend wird, weil es schon vom Coverbild ganz seltsam aussieht: Man sieht einen komischen Jungen mit einem gefesselten Krokodil im Rucksack und ein schnappendes Krokodil unter einem weißen Schrank. Das Coverbild hat keine bunten Farben, nur grau grün weiß und schwarz, anders als die meisten Bücher. Im Buch sind die Zeichnungen auch seltsam: sie sind zwar bunt gedruckt, aber alle Farben sind blass. Aber das Merkwürdigste ist, dass die Zeichnungen nicht nur die Wahrheit abbilden, sondern auch das, was Odd denkt und sich vorstellt, und das ist immer neon-grün!

Die Geschichte hat mir wirklich sehr gut gefallen: Man versteht alles ganz ganz gut, ich konnte mich sofort mit Odd anfreunden und wollte nicht mehr aufhören zu lesen. Die Geschichte ist manchmal ein klitzekleines bisschen traurig, aber eigentlich vor allem schön. Das Buch hat 120 Seiten und ich habe es ganz schnell gelesen, ich war auch traurig, als das Buch schon zu Ende war!

Ich empfehle dieses Buch für alle Kinder ab 8 Jahren und vergebe ihm ganz viele Sterne, hier also 5.

 

Flavia Schmidt (8) :: Kinder- und Jugendredaktion Buecherkinder.de

Themen: Abenteuer, Kindergarten & Schule, Mut & Selbstvertrauen