Kinderbücher  >  Kinderliteratur
Der Zirkus der Diebe und die Lausige Lotterie von Sutcliffe, William, Kinderbücher, Kinderliteratur, Abenteuer, Freundschaft

Der Zirkus der Diebe und die Lausige Lotterie

Sutcliffe, William / Bruno, Iacopo

Übersetzung: Schmidt, Sibylle

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2014

Verlag: Fischer Sauerländer

Empfohlen ab: 10 Jahre

ISBN: 9783737351027

Inhalt

Als »Scharks unglaublicher Zirkus« in Hannahs verschlafenes Nest kommt, herrscht helle Aufregung: Hannah darf auf Billys Kamel reiten, und der Rest des Dorfes will am Abend unbedingt die Show sehen und natürlich das große Lotterie-Los ziehen. Wovon die unschuldigen Dorfbewohner keine Ahnung haben: Die Artisten sind nicht nur Seiltänzer und Clowns, sondern ausgebuffte Trickdiebe. Während alle im Zirkus sind, will die Artistentruppe heimlich die Häuser leer räumen. So ist zumindest der Plan. Dazu kommt es aber natürlich nicht – denn Billy, der Zirkusjunge, hat Gewissensbisse und Hannah eine Idee, wie sie Arturo Schark gemeinsam das Handwerk legen können …
 

Bewertung

Als Hannah, die Hunde gut verstehen kann, Billy kennenlernt und auf seinem Kamel reiten darf, werden sie sofort gute Freunde. Billy gehört zu Sharks unglaublichen Zirkus, der in Hannahs Ort kommt. Billy läd Hannah in eine Zirkusvorstellung ein. Als Hannah dann erfährt, dass der Zirkus aus Dieben besteht und die Vorstellung nur dazu dient die Zuschauer abzulenken, will sie gemeinsam mit Billy den grossen Raub verhindern.

 

"Der Zirkus der Diebe und die lausige Lotterie" von William Sutcliffe ist ein heiteres und spannendes Buch. Auf vielen Seiten gibt es lustige Fußnoten, anstatt Sternchen oder Zahlen werden hierfür jeweils zum Thema passende Bildchen verwendet. Ich mag an dem Buch, dass alle Fußnoten so lustige Kommentare sind, und auch im Text musste ich oft lachen. Zum Beispiel, als es um die angeblich so dringende Mission einer Katze geht, die dann daraus besteht, dass sie sich in aller Ruhe streckt, gähnt, sich putzt und dann wieder einschläft. Ich finde es auch gut, dass am Ende noch offene Fragen bleiben, zu denen man sich selbst Gedanken machen kann. So ist das Buch bis zum Schluss spannend.

 

Das Buch hat 200 Seiten, mittelgroße Schrift und kurze Kapitel. Die Geschichte ist einfach und leicht verständlich geschrieben, so dass ich es für Kinder ab 8 Jahren empfehlen kann. Ich habe an dem Buch nichts auszusetzen und vergebe 5 Sterne.


Santiago Knochenhauer Avila (9) :: Kinder- und Jugendredaktion Buecherkinder.de

Themen: Abenteuer, Freundschaft