Bilderbücher  >  Zum Vorlesen
Die Geschichte vom Nilpferd ... von de Lestrade, Agnès, Bilderbücher, Zum Vorlesen, Anders sein , Mut & Selbstvertrauen, Natur & Tierwelt

Die Geschichte vom Nilpferd ...

de Lestrade, Agnès / Plantevin, Guillaume

Übersetzung: Scheffe, Tobias

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2016

Verlag: Beltz & Gelberg

Empfohlen ab: 3 Jahre

ISBN: 9783407821201

Inhalt

Wenn das Nilpferd beim Baden aus voller Kehle trällert, nehmen die Tiere des Dschungels Reißaus. Da platzt einem ja das Trommelfell!

Die Schlange, die Gazelle und die Fliege wollen dem lärmenden Treiben ein für alle Mal ein Ende machen und schnappen sich die verkannte Sängerin. Doch es gibt einen, der den Gesang des Nilpferdes liebt – und mit dem ist nicht zu scherzen!

Bewertung

Wenn das Nilpferd seinen rosa Badeanzug anzieht, um im Tümpel zu planschen und dabei aus voller Kehle – und leider ziemlich schief – zu singen, dann sind die anderen Tiere herzlich wenig begeistert. Der Schlange platzt beinahe das Trommelfell, die Gazelle sieht sich gezwungen, ins Gebüsch zu fliehen, und sogar der Biene tun die Ohren weh. Und da das Nilpferd sich nicht beirren lässt, hecken sie einen Plan aus: Gemeinsam wollen sie das Nilpferd endgültig zum Schweigen bringen. Als sie es sich jedoch schnappen und sie Schlange sich um das große Nilpferdmaul windet, sodass tatsächlich kein Ton mehr herausdringt, hört man plötzlich eine andere Stimme – die des Löwen! Und der hat mächtig Appetit auf Gazelle mit gegrilltem Schlangenwickel und Bienenflügelgarnitur ... alternativ könnte nur der Gesang des Nilpferds seinen Hunger stillen ...

 

Farbenfrohe und witzige Bilder, ausdrucksstark gezeichnete tierische Protagonisten und eine augenzwinkernde Geschichte mit herrlicher Pointe, die zugleich Mutmacher und subtiler Seitenhieb gegen Dauernörgler ist.

Leider jedoch geht bei der zweifellos kniffligen Übertragung der französischen Reime ins Deutsche viel vom Charme des Textes verloren – die Geschichte liest sich stockend und wirkt in der Formulierung mitunter bemüht, was der Atmosphäre deutlich abträglich ist.

Wer darüber hinwegsehen mag, sich auf Bilder und Inhalt konzentriert und vielleicht auch einmal ein wenig freier mit der abgedruckten Wortwahl umgeht, hält dennoch eine unterhaltsame und toll illustrierte Erzählung in Händen.

 

Fabienne Pfeiffer :: Redaktion Buecherkinder.de

Themen: Anders sein , Mut & Selbstvertrauen, Natur & Tierwelt