Kinderbücher  >  Reihen & Serien
Die Jungs vom S.W.A.P. von Bertram, Rüdiger, Kinderbücher, Reihen & Serien, Abenteuer

Die Jungs vom S.W.A.P.

Zombie-Alarm, Bd. 4

Bertram, Rüdiger / Schulmeyer, Heribert

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2015

Verlag: Oetinger

Empfohlen ab: 10 Jahre

ISBN: 9783789120329

Inhalt

Eigentlich hatten Bob und Tim geglaubt, dem größenwahnsinnigen Baron von Funeral bei ihrer letzten Mission endgültig das Handwerk gelegt zu haben. Doch in der Zentrale des S.W.A.P. wartet man bereits mit schlechten Nachrichten auf sie: Der Welt droht eine Zombie-Katastrophe! Überall auf dem Globus tauchen Untote auf, und es ist nur eine Frage der Zeit, bis die gesamte Menschheit ausgelöscht wird. Aber zum Glück hat der S.W.A.P. ja mit Bob und Tim zwei katastrophen-erprobte Top-Agenten, die vor absolut gar nichts zurückschrecken!

Bewertung

Kaum haben Tim und Bob sich von der letzten Katastrophe ausgeruht, da stürzen sie schon in die Nächste hinein, denn in der Zentrale hat man einen waschechten Zombie gefunden. Doch das ist noch nicht mal das Schlimmste, denn plötzlich kriechen Zombies aus allen Winkeln und Ecken und gelangen in jede Stadt. Als ob das noch nicht genug wäre, werden die Jungen auch noch von sechs schwerbewaffneten Soldaten und einem Spürdackel verfolgt. Der Baron von Funeral kann diesmal nicht hinter dem ganzen Chaos stecken, denn den haben Bob und Tim ja bei ihrer letzten Mission ins Weltall geschossen, oder steckt er vielleicht doch dahinter? Und wenn ja, wie ist es dann möglich?

 

Dieses Buch ist wahrscheinlich der letzte Band einer lustigen Abenteuerroman-Reihe. Mir gefällt diese Serie besonders, denn es gibt nicht nur Action, sondern auch witzige Szenen und Comics. Diesmal geht es nicht um Wasser, Feuer oder Weltraum, nein, wie das Coverbild schon verrät, geht es hier um Zombies. Das hat mir sehr gefallen, denn ich habe noch nicht oft ein Zombiebuch gelesen.

Dieser Comicroman ist nicht so dick, voller lustigen Bilder und sehr fesselnd. Deshalb dauert es nicht lange, ihn zu lesen. Meine Lieblingsperson ist Otto, ein Agent von S.W.A.P., der Koi-Karpfen züchtet und Zombies mit Schoko-Nikoläusen füttert. Ich mag ihn, weil er ganz anders ist, als man sich einen Geheimagenten vorstellt, denn er hat Angst, sich auf Missionen zu begeben, und ist nicht gerade mega-intelligent.

 

Ich empfehle dieses Buch vor allem an Jungen ab 10 Jahren, die unbedingt schon die ersten drei Bände gelesen haben, und vergebe ihm natürlich auch 5 Sterne.

 

Matteo Schmidt (11) :: Kinder- und Jugendredaktion Buecherkinder.de

Themen: Abenteuer