Bilderbücher  >  Zum Vorlesen
Die Schluckauf-Prinzessin von Dulleck, Nina, Bilderbücher, Zum Vorlesen, Humor

Die Schluckauf-Prinzessin

Dulleck, Nina

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2014

Verlag: Fischer Sauerländer

Empfohlen ab: 4 Jahre

ISBN: 9783737351140

Inhalt

Schlafenszeit für Prinzessin Rosa Klitzeklein. Schnell noch ein paar königliche Gutenachtküsschen verteilen, und dann wird ruhig und friedlich geschlafen. »Hicks!«, macht es da plötzlich. Und gleich noch einmal: »Hicks!« Die Prinzessin hat einen Schluckauf. Ach, du heiliger Kronleuchter! Das ganze Schloss ist auf den Beinen und gibt gute Ratschläge, wie man den Schluckauf vertreiben kann. Was hilft wirklich? Erschrecken, rät die königliche Hundefrisörin. Fische zählen empfiehlt der Bademeister. Oder soll sie die Schlosstreppe rauf- und runter laufen?

Bewertung

Die Protagonistin Prinzessin Rosa Klitzeklein beendet ihren Tag mit dem gewohnten Gute-Nacht-Ritual bevor sie sich in ihr Prinzessinnenbett kuschelt. Die auf Zuruf herbeieilende Kammerzofe stillt ihren störenden Durst. Doch dann ... Schluckauf! An ruhige und friedliche Abendstunden ist im ganzen Schloss nicht mehr zu denken. Natürlich hat eine ganze Armada von königlichen Bediensteten mehr oder weniger hilfreiche und wirksame Tipps zum Vertreiben des Schluckaufs.
So mündet das kollektive Bemühen in kollektiven Erfolg. Oder doch nicht?

Die Handlung wird in mehreren Episoden jeweils mit detailreichen und farbenfrohen Bildern auf 30 Seiten kinderleicht nachvollziehbar dargestellt. Die Bilder strotzen vor Mimik und Gestik. Eine Dynamik ist spürbar, die Handlung ist schlüssig. Jeder, den schon mal ein Schluckauf plagte, versteht die Not von Prinzessin und Hofstaat und empfindet mit. Das höfische Szenario aber bietet Platz zum Träumen vom eigenen Prinzessinnen-Dasein.

Die Hauptakteurin Prinzessin Rosa Klitzeklein ist mit ihrem Struwwelkopf und ihren emanzipiert vorgetragenen Einwänden höchst sympathisch und authentisch. Bei allen anderen Figuren und Szenen gibt es viele amüsante und charakteristische Details zu entdecken. Aber nicht nur das macht es dem Erwachsenen Vorleser angenehm zu lesen.

Stil und Sprache

Die lebendige Sprache ist verständlich aber nicht zu einfach. Eingeschobene Nebensätze garnieren die altersangemessene Sprache, fördern aber das kindliche Sprachvermögen.

Der Stil der Bilder wechselt zwischen ganzseitigen Momentaufnahmen, Bildfolgen und Entdecker-Gruppenbildern der Schlossbevölkerung. Die Bilder sind jeweils passend sprachlich umgesetzt. Die Prinzessin spricht und tönt überwiegend in Sprechblasen. Dies hebt die klitzekleine Königlichkeit in ihrer Bedeutung gegenüber dem Hofstaat hervor. Der Detailreichtum der farbenfrohen Zeichnungen weckt aber auch bei wiederholtem Lesen Neugierde. Genaues Hinsehen lohnt sich für alle „Leser“!

Der Gesamteindruck
Der erste Eindruck war sehr positiv. Der Zeichenstil hebt sich vom „Bilderbuch-Einheitsbrei“ ab. Dieser Eindruck bleibt auch beim ersten Lesen uneingeschränkt positiv.
Denkt man über die Hofierung des hicksenden Zwerges nach, entsteht der Eindruck eines kleinen Haustyranns, dem alle nach der Nase tanzen. Ein Zustand, den es in unseren Haushalt zu vermeiden gilt. Aber auch kleine Haustyrannen können charmant sein. Und so bleibt von der Hicks-Tyrannei, wie auch von meinen Kindern spätestens, wenn sie friedlich schlafen, zu guter Letzt nur ein "wie süß“-Gefühl übrig.

Die Schluckauf-Prinzessin wurde von unserer 4-Jährigen gerne täglich zum abendlichen Leseritual hervorgeholt. Die bunten Bilder gefallen ihr gut. Wir zählen abendlich die Fische des Palast-Aquariums, bewundern die Leistung der höfischen Hundefriseurin oder analysieren die Tätigkeiten der Mitglieder des Hofstaates und wir haben noch längst nicht alles entdeckt.

Wir vergeben deshalb von den 1 bis 5 möglichen 4 Sterne für dieses sehr gute Buch, das sich lohnt für alle, die sich an Illustrationen mit Liebe zum Detail erfreuen. Des letzten Punktes zur vollen Wertung enthalten wir uns aufgrund des relativ hohen Preises für dieses Bilderbuch.

Anja Rosenau und Hannah (4) :: Redaktion Buecherkinder.de

Themen: Humor