Kinderbücher  >  Reihen & Serien
Die Spione von Myers Holt von Vaughan, Monica M., Kinderbücher, Reihen & Serien, Abenteuer, Spannung

Die Spione von Myers Holt

Das dreizehnte Jahr, Bd. 3

Vaughan, Monica M.

Übersetzung: Dürr, Karlheinz

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2015

Verlag: dtv

Empfohlen ab: 11 Jahre

ISBN: 9783423761109

Inhalt

Gedanken lesen, in das Bewusstsein anderer Menschen eindringen, Nachwuchsagent an der Myers Holt Academy sein - all das sollte eigentlich bald aufhören für Chis Lane. Denn sein dreizehnter Geburtstag steht vor der Tür und damit das Ende seiner außergewöhnlichen Gabe. Doch dann kommt die Nacht vor seinem Geburtstag und etwas Seltsames geschieht.

Bewertung

Eigentlich sollte der 13-jährige Chris nach seinem Geburtstag seine Gabe verlieren und keine Gedanken mehr lesen können. Doch er hat diese Fähigkeit behalten, leider darf niemand davon erfahren. Als er einen Banditen sieht, kann er trotzdem nichts anderes tun, als die Polizei zu alarmieren. Diese stellt ihm nach dem Vorfall jedoch unangenehme Fragen, sodass er ihnen beweisen muss, dass er nichts mit dem Räuber zu tun hat. Doch das stellt sich als schwerer Fehler heraus, denn so hat er einen Unbekannten auf sich aufmerksam gemacht, der nichts als Böses im Kopf hat.

 

Besonders gefallen an diesem Buch hat mir, dass sich hinten im Epilog einige Seiten über Chris Leben als erwachsener Mann befinden, denn normalerweise weiß man nicht, was aus den Helden eines Romans später mal wird. Außerdem fand ich es schön, wie die Figur von Ernest von außen in die Freundschaftsgruppe gekommen ist und sich sofort gut mit den anderen verstanden hat.

Ich finde es sehr schade, dass dies der letzte Band von Chris Abenteuer ist, dennoch verstehe ich die Autorin, denn sie will wahrscheinlich nicht, dass dies zu einer endlosen Serie wird. Wenn man alle drei Bände neben einander anschaut, fällt einem etwas Interessantes auf: Auf dem Coverbild des ersten Bandes steht eine Person, auf dem des 2. zwei und auf diesem letzten Band sind drei Menschen zu sehen, mir hat es gefallen, dass es eine Beziehung zwischen den Coverbildern gibt.

Obwohl das Buch ganze 316 Seiten enthält, ist es trotzdem sofort fertig gelesen, weil es so fesselnd ist. Ich empfehle diesen Roman unbedingt weiter, an Jungen und Mädchen, die den ersten und zweiten Band kennen, und vergebe diesem Buch 5  eindeutig verdiente Sterne.


Matteo Schmidt (11)  :: Kinder- und Jugendredaktion Buecherkinder.de

Themen: Abenteuer, Spannung