Jugendbücher  >  Fantasy
Die Töchter der Elfe von Boyle Rodtnes, Nicole, Jugendbücher, Fantasy, Fantasy, Liebe

Die Töchter der Elfe

Unheilsblick, Bd. 2

Boyle Rodtnes, Nicole

Übersetzung: Hildebrandt, Christel

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2016

Verlag: Beltz & Gelberg

Empfohlen ab: 14 Jahre

ISBN: 9783407746429

Inhalt

Nichts ist mehr wie es war: Seit Birke und Rose wissen, dass ihr Vater die totgeglaubte Schwester Erle dem Wassermann geopfert hat, brechen sie für immer mit ihm. Überall in der Stadt hängen Suchplakate von Roses Freund Benjamin und es wird für die Schwestern immer schwieriger, seinen Tod zu vertuschen. Als der Elf Aske auftaucht und sie beschützen will, fühlt sich Birke von ihm wie magisch angezogen. Doch was sind die wahren Gründe für sein plötzliches Erscheinen? Wurde er geschickt, um sie für immer ins Reich der Elfen mitzunehmen? Die Ereignisse überschlagen sich, als Benjamins Leiche von der Polizei gefunden wird. Birke bleibt keine andere Wahl, als Aske trotz aller Warnungen blind zu vertrauen.

Bewertung

In dem zweiten Teil von Töchter der Elfe geht es wieder um Birke und Rose, doch diesmal ist Azalea nicht dabei, da sie wegen einer schlimmen Krankheit mit ins Elfenreich gegangen ist. Und kaum ist Azalea weg ist auf einmal ein neuer Junge, namens Aske da, von dem Birke fasziniert ist, das Problem ist nur das Aske auch tanzt und so den Mädchen die Zuschauer stiehlt, die sie ja dringend brauchen.

Birke weiß nicht weiter sie fühlt sich zu ihrem Freund und dem neuen Jungen Aske hingezogen. Doch was hat es wirklich mit ihm auf sich? Wer ist er und was tut er wirklich hier außer immer in den unpassendsten Momenten dazuzukommen? Rose macht etwas was sie vor Birke geheim hält, dadurch streiten die beiden sich immer öfters und entfernen sich unbewusst von einander. Es scheint als würde alles einbrechen als sie die Wahrheit über ihre Schwester Erle erfahren. Können die Schwestern es alleine schaffen oder brauchen sie Hilfe von andern? Haben die andren Elfen einfach aufgegeben, zu versuchen Rose und Birke zu sich zu holen?

 

Das Buch hat 301 Seiten auf 32 Kapiteln. Was ich sehr cool finde ist dass auch in diesem Buch eine kleine Leseprobe ist, dieses mal halt zum dritten Teil. Die Spannung im Buch wird die ganze Zeit aufrecht erhalten, was ich sehr gut finde, denn so will man die ganze Zeit weiterlesen und hat nicht den Drang dazu, das Buch wegzulegen, da es zu langweilig ist.

Auch im zweitem Teil sind keine Bilder, doch wieder schreibt die Autorin sehr bildlich, so dass man sich die Geschichte sehr gut vorstellen kann. Auch auf diesem Cover ist ein Mädchen abgebildet, doch dieses mal soll sie nicht Birke darstellen, sondern Rose. Das habe ich daran erkannt, dass Rose die einzige mit rotem Haar ist.

Ich finde, dass das Cover sehr gut zur Geschichte passt, da es ein wenig geheimnisvoll wirkt und in der Geschichte decken die Mädchen ja auch erst nach und nach Geheimnisse auf, außerdem ist die Geschichte auch ein wenig geheimnisvoll geschrieben. Als ich das Cover gesehen hab, dachte ich erstmal, dass die Geschichte jetzt aus Roses Sicht weitererzählt wird, da im ersten Band Birke abgebildet war und Birke erzählt hat, doch auch hier erzählt Birke, was ich aber ganz gut finde, denn so kommt man auf keinen Fall durcheinander und es ist auch nicht zu verwirrend.

Da das Buch spannend endet, möchte ich gerne weiterlesen. Natürlich endet die Leseprobe auch sehr spannend, was es nicht wirklich einfach macht, sich bis zum Herbst zu gedulden. Ich vergebe 5 Sterne.

 

Isabelle Heusingfeld (14) :: Kinder- und Jugendredaktion Buecherkinder.de

Themen: Fantasy, Liebe