Jugendbücher  >  Krimi & Thriller
Die Tote aus dem Nichts von Broach, Elise, Jugendbücher, Krimi & Thriller, Spannung

Die Tote aus dem Nichts

Broach, Elise

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2010

Verlag: dtv

Empfohlen ab: 14 Jahre

ISBN: 9783423782364

Inhalt

Ein totes Mädchen auf der Straße. Hat Jamie es angefahren? Oder lag es schon vorher dort? Lucy weiß nicht, was sie glauben soll. Ihre Erleichterung ist groß, als die Untersuchung ergibt, dass ihr Bruder unschuldig ist. Eigentlich haben die beiden nun nichts mehr mit der Sache zu tun, doch das Mädchen lässt Lucy nicht in Ruhe und sie macht eine Entdeckung, die sie selbst in größte Gefahr bringt ...

Werfen Sie einen Blick ins Buch!

Bewertung

Es sollte ein cooler Trip werden. Die Geschwister Lucy und Jamie und Jamies bester Freund Kit fahren mit dem Auto zum Vater der Geschwister. Aber in der Nacht überfährt Jamie etwas. Etwas Großes. Sie halten an und suchen die ganze Straße ab, erfolglos. Bis sie am Straßenrand ein totes Mädchen entdecken. Hat Jamie sie überfahren oder lag sie schon vorher dort und er hat nur einen Kojoten überfahren. Jedenfalls ist klar, dass sie die Polizei rufen müssen. Die Polizei kommt und nimmt Jamie in Untersuchungshaft, da sie noch nicht feststellen können, ob er das Mädchen überfahren hat oder nicht. Solange Jamie in U-Haft ist, müssen Kit und Lucy in einem Bauernhaus übernachten. Aber das auch nicht für lange, da Jamie schon nach ein paar Tagen frei kommt. Das Mädchen ist an einem Herzanfall gestorben. Nun können die drei weiterfahren. Aber Lucy lässt die Geschichte nicht los. Wenn das Mädchen, deren Identität noch nicht geklärt ist, wirklich einen Herzanfall hatte, was macht sie dann ganz alleine auf einer Straße? Für Lucy ist klar, dass jemand sie dahingelegt hat. Nur wer? Sie ermittelt auf eigene Faust. Keine einfache Aufgabe ...
Nettes Katz- und Mausspiel. Aber eben nur nett. Ich habe ja nichts gegen ein unkompliziertes Ende, aber die Lösung dieses Buches war so einfach, dass die Spannung, die vorher so schön aufgebaut wurde, verflogen ist. Da wünsche ich mir, dass das Ende etwas komplizierter ist. Außerdem war mir da noch zu viel Liebesgehampel der Charaktere zwischendurch. Dieses Buch ist ab 13 Jahren zu empfehlen und bekommt ganz knappe 3 Sterne.
Christopher Koßmann (14 Jahre) - Kinder-Redaktion Buecherkinder.de

Themen: Spannung