Kinderbücher  >  Kinderliteratur
Die genial gefährliche Unsterblichkeitsschokolade von Saunders, Kate, Kinderbücher, Kinderliteratur, Abenteuer, Humor , Magie

Die genial gefährliche Unsterblichkeitsschokolade

Saunders, Kate

Übersetzung: Kreuzer, Kristina

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2015

Verlag: Fischer KJB

Empfohlen ab: 10 Jahre

ISBN: 9783596856572

Inhalt

Als die Zwillinge Oz und Lily mit ihren Eltern in ihr frisch geerbtes Haus ziehen, erwartet sie das Abenteuer ihres Lebens!

Vor vielen Jahren haben ihre Vorfahren hier das Rezept für Unsterblichkeitsschokolade entwickelt. Jetzt will ihr Urgroßonkel die magischen Schokoladengussformen an Terroristen verkaufen. Unterstützt von Geheimagenten in Gestalt einer unsichtbaren Katze und einer sprechenden Ratte müssen Oz und Lily die Welt – und ihre Familie – retten!

Bewertung

Titel und Cover des Buches haben mich bereits ziemlich neugierig auf den Inhalt gemacht. Eine gefährliche Unsterblichkeitsschokolade klingt nach einem spannenden Abenteuer, bei dem eine Katze und eine Ratte eine Rolle spielen. Dieses Abenteuer erleben die Zwillinge Oz und Lilly, welche mit ihren Eltern ein neues Haus beziehen, das sie geerbt haben.

Oz ist ein kluger und musikalisch begabter Junge, Lilly dagegen hat in der Schule Probleme wegen ihrer Legasthenie und braucht deshalb Nachhilfe. Doch später wird sich herausstellen, dass sie mit der Legasthenie auch eine besondere magische Fähigkeit hat.

Das geerbte Haus ist kein gewöhnliches Haus. Es scheint darin zu spuken, zum Beispiel scheinen die Blumen von der Blumentapete in Lillys Zimmer sie immer auszulachen, was Lilly überhaupt nicht gefällt. Früher hat das Haus den Urgroßonkeln von Lilly und Oz gehört, welche Drillinge waren. Einer davon, Onkel Isadore, lebt noch dank der Unsterblichkeitsschokolade, was aber keiner weiß. Er hält sich in einem Versteck auf. Isadore scheint ein Verbrecher zu sein und wie sich herausstellt, will er die drei magischen Schokoladengussformen in Form von Sonne, Mond und Sternen, die man braucht, um die Schokolade herzustellen, an Terroristen verkaufen.

Jedem der Drillingsbrüder hat eine Form gehört und Isadore glaubt, dass sich eine davon noch im Haus befinden muss, in dem früher sein Bruder Pierre gewohnt hat und in dem jetzt Lilly und Oz wohnen. Die Aufgabe der Zwillinge wird es nun sein, das Geschäft mit den Terroristen zu verhindern und damit die Welt zu retten Unterstützt werden sie dabei vom netten Nachbarsjungen Caydon und den ebenfalls im rätselhaften Haus wohnenden tierischen Geheimagenten, der Katze Demerara ind der Ratte Spiky. Beide sind außer für Oz und Lilly unsichtbar, sind wie Isadore auch unsterblich und können sprechen. Die Unterhaltungen zwischen Demarara und Spiky fand ich ziemlich lustig zu lesen. Eine geheime Organisation, zu der auch Demarara und Spiky gehören, sorgt dafür, dass alles nach Plan läuft. Die Kinder müssen verschiedene Ausbildungen absolvieren, um zum Beispiel in einer im Fluss versunkenen Straßenbahn zu tauchen. Die Eltern schöpfen dabei niemals Verdacht, was ich eigentlich ziemlich unwahrscheinlich fand. Sie denken, dass ihre Kinder an einem Ferienprogramm teilnehmen. Aber es stellen sich unvorhergesehene Probleme ein, als Oz von Isadore entführt wird. Dabei lernt Oz seinen Verbrecher-Onkel näher kennen und merkt bald, dass dieser auch gute Seiten hat. Am Ende brauchen alle die Hilfe von Isadore, um ein schlimmes Unglück zu verhindern.

 

Das Buch ist sehr spannend zu lesen und hat viele überraschende Wendungen. Es hat zum Teil Ähnlichkeit mit der Story von Harry Potter. Auf insgesamt 363 Seiten, die eingeteilt in 27 Kapitel sind, hat man eine Menge fesselnden Lesestoff. Schade finde ich nur, dass es keine Illustrationen im Buch gibt.


Jakob Nebe (11) :: Kinder- und Jugendbuchredaktion Buecherkinder.de

Themen: Abenteuer, Humor , Magie