Bilderbücher  >  Zum Vorlesen
Die kleine Brilleneule von Mazilu, Léna, Bilderbücher, Zum Vorlesen, Mut & Selbstvertrauen

Die kleine Brilleneule

Mazilu, Léna

Übersetzung: Kröll, Tatjana

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2017

Verlag: Knesebeck

Empfohlen ab: 4 Jahre

ISBN: 9783957280800

Inhalt

Eines Abends findet die scheue Eule Mimi eine Brille und setzt sie sich auf den Schnabel. Um sie dem schusseligen Bären zurückzubringen, geht sie in den nächtlichen Wald mit all seinen Schatten und Geräuschen. Dort entdeckt sie allerlei Wunderbares, findet neue Freunde und merkt, dass sie viel mutiger ist, als sie dachte!

 

Dank der zusätzlichen Gratis-App lässt sich diese Geschichte auf magische Weise zum Leben erwecken. Einfach die Kamera des Tablets oder Smartphones auf die Seiten richten, den Bildschirm berühren und schauen, hören, staunen und ganz neue Welten entdecken.

Bewertung

Eine kleine Eule namens Mimi wacht in ihrer Höhle auf, fürchtet sich ein bisschen im Dunkeln und findet eine Brille. Sie macht sich auf die Suche nach dem Besitzer der Brille, durch den nächtlichen Wald. Unterwegs trifft die kleine Eule einige Waldbewohner. Die Brille hilft Mimi, den Wald anders zu sehen als zuvor und ihre Ängste zu überwinden.

Der Leser kann das Buch zweimal lesen: einmal ohne Handy-App und einmal mit Handy-App. Mit der App sind auf vielen Seiten interessante Details zu entdecken, Musik gibt es dabei auch.

 

Eine ansprechend gestaltetes, gut verarbeitetes Buch. Mit viel lila, was meinem Sohn positiv aufgefallen ist, da lila im Alltag eher selten vorkommt. Die Seiten sind aus stabilem Karton und lassen sich gut blättern. Die Geschichte ist allerdings sehr einfach. Eine Eule findet eine Brille und sucht den Besitzer im Wald. Findet ihn. Und behält die Brille dann. Warum die Eule die Brille behält möchte mein Sohn wissen. Gute Frage.

Die Handy-App zu dem Buch ist schnell runterzuladen, braucht aber etwas Zeit zum Installieren. Das Buch in der App das erste Mal zu laden dauert auch etwas länger. Beides sollte vor dem ersten Vorlesen erfolgen. Einmal eingerichtet, lädt das Buch beim weiteren lesen zügig. Die Hintergrundgeräusche der nächtlichen Waldgeschichte sind ansprechend und an die Realität einer Sommernacht angelehnt. Das Buch hat zehn Doppelseiten, auf jeder Doppelseite ist mit der Handy-App etwas zu entdecken. Es gibt einige interessante 3-D Effekte, welche auch aus dem Buch „heraustreten“. Berührt man mit Hilfe der Handy-App Dinge auf den Seiten, machen sie oft Geräusche oder bewegen sich. Eine zweite Mini-Eule ist auf fast jeder Seite versteckt. Interessante Sternbilder (auch eine Eule) sind zu entdecken. Wirklich toll gestaltet ist allerdings nur eine Seite der App. Ein Spinnennetz, welches Musik spielt und einzelne Radialfäden hat, die klingen. Diese Seite hat meinen Sohn fasziniert. Die tanzende Eule dazu ist auch witzig.

 

Wir vergeben 3 Sterne. Dieses Buch hätte sicher Potential gehabt, um daraus etwas wirklich Spannendes für kleine Leser zu gestalten. Leider sehen wir das nicht erfüllt. Die Apps sind nett, die Geschichte einfach nicht interessant genug. Nach dem ersten Lesen hat mein Sohn das Buch nicht wieder zur Hand genommen, obwohl er sonst jede mögliche Entschuldigung findet um mein Handy nehmen zu dürfen.

 

Miriam Enzmann mit Arno (3) :: Redaktion Buecherkinder.de

Themen: Mut & Selbstvertrauen