Jugendbücher  >  Aus dem Leben
Eleanor & Park von Rowell, Rainbow, Jugendbücher, Aus dem Leben, Alltag & Familie, Erwachsenwerden, Liebe, Problemthemen

Eleanor & Park

Rowell, Rainbow

Übersetzung: Jakobeit, Brigitte

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2015

Verlag: Hanser

Empfohlen ab: 14 Jahre

ISBN: 9783446247406

Inhalt

Sie sind beide Außenseiter, aber grundverschieden: Die pummelige Eleanor und der gut aussehende, aber zurückhaltende Park. Als er ihr im Schulbus den Platz neben sich frei macht, halten sie wenig voneinander. Park liest demonstrativ und Eleanor ist froh, ignoriert zu werden. In der Schule ist sie das Opfer übler Mobbing-Attacken und zu Hause hat sie mit vier Geschwistern und einem tyrannischen Stiefvater nur Ärger. Doch als sie beginnt, Parks Comics mitzulesen, entwickelt sich ein Dialog zwischen den beiden. Zögerlich tauschen sie Kassetten, Meinungen und Vorlieben aus. Dass sie sich ineinander verlieben, scheint unmöglich. Doch ihre Annäherung gehört zum Intensivsten, was man über die erste Liebe lesen kann.

Bewertung

Park ist eher der schüchterne, zurückhaltende Typ, Eleanor, die er mehr unfreiwillig im Schulbus neben sich sitzen lässt, ist mit ihrer feuerroten Lockenmähne, ihrer fülligen Statur und dem ungewöhnlichen Kleidungsstil auffällig und wie ein Magnet für Spott und Hänseleien. Trotzdem kommen sich die beiden Teenager im Schulbus zögerlich näher. Erst tauschen sie nur Musik und Comics aus, doch dann wird aus ihrer flüchtigen Bekanntschaft mehr. Nur ist im Leben nicht immer alles nur perfekt, und bei Eleanor schon mal gar nicht. Auch Park hat so seine Probleme und plötzlich ist alles kompliziert und scheint gar unmöglich.

 

Das Cover hat mir sehr gut gefallen. Meiner Meinung nach passt es nahezu ausgezeichnet zur Geschichte. Es ist nicht aufdringlich, sondern schlicht und dezent, bringt trotzdem zur Geltung wie unterschiedlich Park und Eleanor sich sind und wie sie doch irgendwie miteinander verbunden sind.

Der Schreibstil ist recht einfach gehalten. Die Autorin benutzt, insbesondere zum Wiedergeben von starken Gefühlen, Passagen mit kurzen, knappen Sätzen, verwendet ansonsten aber eher Satzgefüge. Besonders fällt auf, dass der Schreibstil sehr jugendnah ist, oft umgangssprachlich geschrieben wird und die meiste Zeit Gedanken wiedergegeben werden, wodurch man einen besonders guten Einblick in die Figuren bekommt.

Die Charaktere wirken durch ihre Hintergrundgeschichten und insbesondere auch durch ihr sehr menschliches Handeln, in das man sich durch die wechselnden Perspektiven gut hineinversetzen kann, auch wenn man das vielleicht manchmal gar nicht möchte, sehr real und wirklichkeitsnah.

Die 58 Kapitel sind abwechselnd aus Parks und Eleanors Perspektive geschrieben was es dem Leser ermöglicht in beide Figuren gleichzeitig einzutauchen, einem eine umfassendere Sichtweise auf die Beziehung zwischen den beiden Hauptfiguren gibt und ihnen eine besondere Tiefe verleiht.

 

Mir hat das Buch "Eleanor & Park" sehr gut gefallen. Es ist eine Geschichte vom Verlieben, Leben und Teenagersein. Eleanor und Parks Geschichte ist nicht aufdringlich sondern behutsam, ihre Beziehung fragil und oft schwierig. Beide sind sehr unterschiedliche Figuren, die im Verlauf der Geschichte viel Tiefe und Menschlichkeit aufweisen. Empfehlen würde ich das Buch jedem ab 13, sowohl Jungen als auch Mädchen, Teenagern und Erwachsenen. Ich vergebe 5 Sterne.                                            

Annina Hacheney (16) :: Kinder- und Jugendredaktion Buecherkinder.de

 

Themen: Alltag & Familie, Erwachsenwerden, Liebe, Problemthemen