Kinderbücher  >  Kinderliteratur
Freunde der Nacht von Morgenroth, Matthias, Kinderbücher, Kinderliteratur, Abenteuer, Freundschaft, Grusel, Magie

Freunde der Nacht

Morgenroth, Matthias / Kehn, Regina

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2015

Verlag: dtv

Empfohlen ab: 9 Jahre

ISBN: 9783423761161

Inhalt

Es ist etwas Besonderes, mit Lea befreundet zu sein. Sie kommt auf die verrücktesten Ideen und kann dabei immer auf ihren Freund Jojo zählen. Doch als sie in der Mittsommernacht bei ihm im Garten steht und ihn drängt, unten am Fluss mit ihr ein Johannisfeuer zu entzünden, spürt er sofort: Was ihnen diesmal bevorsteht, das ist etwas Größeres. Werden in der Mittsommernacht wirklich Wünsche wahr, wie Lea behauptet? Auf der Suche nach der Antwort geraten die Freunde in ein Abenteuer, das selbst Lea sich nicht hätte träumen lassen: Die Nacht erwacht zum Leben und die Nachtlinge möchten sie nur zu gern zu einer der ihren machen. Jetzt kann nur ihre Freundschaft sie noch retten!

Bewertung

In dem Buch "Freunde der Nacht" geht es um Jojo (der eigentlich Johannes heißt) und der der beste Freund von Lea ist. Alles verläuft halbwegs friedlich, bis in einer Sommernacht Lea meint, dass es Johannisnacht wäre und sie ein Johannisfeuer machen müssten und dass sie dann Nachtlinge sehen könnten. Jojo glaubt ihr nichts, aber als sie dann wirklich Nachtlinge sehen (das sind Kreaturen, die bei Nacht aus ihren Verstecken kommen), glaubt er alles. Lea glaubt, dass die Nachtlinge Wünsche erfüllen können zum Beispiel, dass sie nicht zu ihrer Oma ziehen muss (Das sind 20 Stationen mit dem Bus von Jojo entfernt). So suchen sie den Nachtling Jan van Monden, der diesen Wunsch erfüllen soll. Jan van Monden versteht den Wunsch aber ganz anders und so müssen sie den Wunsch rückgängig machen, was nicht so leicht ist.

 

Das Buch von Matthias Morgenroth hat mir sehr gut gefallen. Es ist eine Fantasie- und Abenteuergeschichte. An manchen Stellen hört man zwei Nachtlinge sprechen: Nyx und Nox. Diese Gespräche finde ich sehr witzig, denn man sieht alles aus der Sicht der Nachtlinge, und da diese blind sind, kommt es zu sehr lustigen Gesprächen.

Das Buch hat auf fast jeder Seite Schwarzweiß-Bilder. Auf dem Titelbild sieht man Jojo und Lea am Johannisfeuer sitzen und im Hintergrund sieht man die Nachtlinge. Ich finde im Klappentext wird das Buch etwas erklärt, er bricht ab, wo es spannend wird, so dass man Lust darauf bekommt das Buch zu lesen.

Ich habe das Buch sehr schnell gelesen, nicht weil es wenige Seiten hat, sondern weil es spannend ist und man immer wissen will, wie es weitergeht. Ich gebe dem Buch fünf von 5 Sternen.Viel Spaß beim Lesen!

 

Santiago Knochenhauer Avila (10) :: Kinder-und Jugendredaktion Buecherkinder.de

Themen: Abenteuer, Freundschaft, Grusel, Magie