Jugendbücher  >  Aus dem Leben
Gegen das Glück hat das Schicksal keine Chance von Laure, Estelle, Jugendbücher, Aus dem Leben, Alltag & Familie, Erwachsenwerden, Liebe

Gegen das Glück hat das Schicksal keine Chance

Laure, Estelle

Übersetzung: Zeitz, Sophie

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2016

Verlag: Fischer KJB

Empfohlen ab: 14 Jahre

ISBN: 9783737353267

Inhalt

Eigentlich hat Lucille Wichtigeres zu tun, als sich ausgerechnet in den vergebenen Zwillingsbruder ihrer besten Freundin zu verlieben. In ihrer Familie ist sie die Einzige, die die Dinge in die Hand nimmt: Geld verdienen, Rechnungen bezahlen, sich um ihre kleine Schwester kümmern. Da bleibt keine Zeit für große Gefühle. Aber wer kann sich schon wehren, wenn die wahre Liebe vor der Tür steht? Denn gegen das Glück hat das Schicksal keine Chance.

Bewertung

Lucille ist siebzehn Jahre alt. Sie ist eigentlich ein normales Mädchen. Doch ihr Vater ist wegen einer Ehekrise abgehauen und ihre Mutter kam aus ihrem alleinigen Urlaub nicht mehr zurück. Nun muss sie sich und ihre kleine Schwester Wren alleine versorgen. Sie arbeitet in der Woche als Kellnerin, sorgt dafür, dass Wren zur Schule geht und bezahlt eine Rechnung nach der anderen. Doch um den Wahnsinn noch perfekt zu machen, verliebt sie sich ausgerechnet jetzt in den schon seit Ewigkeiten vergebenen Bruder ihrer besten Freundin.

 

Das Cover ist wirklich schön gestaltet.  Es sind viele bunte Farben und ein Schriftzug darauf, der die gesamte Vorderseite bedeckt. Der Titel verrät so gut wie gar nichts zum Inhalt, was ich sehr gut finde, weil  es so ein wenig spannend wirkt und neugierig auf die Geschichte macht. 

Man kann längere Passagen am Stück lesen, ohne dass einem direkt langweilig wird, da man sich auch den Inhalt  sehr gut bildlich vorstellen kann.  Alles ist sehr schön und ausführlich  beschrieben. In die Lage der Hauptperson kann man sich  deshalb sehr gut hineinversetzen.

Auch bin ich der Meinung, dass die Autorin es geschafft hat, diese Geschichte so authentisch wie möglich wirken zu lassen. Das ist sehr bemerkenswert, da so eine Situation, in der sich die Hauptperson befindet, wirklich nicht oft vorkommt. Es zeigt einem, wie schnell die Jugendlichen schon erwachsen werden. Ich habe an diese Buch wirklich rein gar nichts auszusetzen und gebe ihm deshalb eine Gesamtbewertung von 5  Sternen ! 

 

Florian Kistner (14) :: Kinder- und Jugendredaktion Buecherkinder.de

 

Momentan hat Lucille, genannt Lu, echt wichtigeres zu tun als sich in den Zwillingsbruder ihrer besten Freundin zu verlieben. Sie muss die Rechnungen bezahlen, Geld verdienen und sich um ihre kleine Schwester kümmern. Da hat sie wirklich keine Zeit für große Gefühle. Aber was macht man, wenn das Herz mal wieder nicht auf den Verstand hören will und es vielleicht doch die große Liebe ist, die da vor deiner Tür steht? Denn gegen das Glück hat das Schicksal nun mal keine Chance.

 

Mir hat das Buch sehr, sehr gut gefallen und ich konnte gar nicht mehr aufhören zu lesen. Ich finde die Autorin erzählt sehr schön, wie es ist, plötzlich dazustehen, ohne viel Geld und einer kleiner Schwester, um die man sich kümmern muss. Außerdem beschreibt sie sehr gut, wie viele Höhen und Tiefen es in einem Leben gibt und, dass nach jedem Tief auch ein Hoch kommt.

Ich finde in dem Buch wird deutlich, dass man ganz besonders in einem Tief viele Freunde braucht und, dass das Herz sich nun mal nicht vorschreiben lässt, wen und wann es jemanden liebt. Die Autorin erklärt auch, wie ich finde, sehr schön, dass es manchmal Hilfe von unerwarteten Seiten geben kann und, dass man auch mal den Leuten vertrauen muss.

 

Ich kann das Buch nur empfehlen, vor allem den Leuten, die gerne Geschichten aus dem Leben lesen, bei denen es eben darum geht wie das Leben spielt und, dass man vielleicht nicht immer so alleine ist, wie man gerade denkt.

 

Emily Andresen (14) :: Kinder- und Jugendredaktion Buecherkinder.de

Themen: Alltag & Familie, Erwachsenwerden, Liebe