Jugendbücher  >  Sachbücher
Gewaltloser Rebell von Feige, Marcel, Jugendbücher, Sachbücher, Biografie , Wissen

Gewaltloser Rebell

Die Lebensgeschichte des Mahatma Gandhi

Feige, Marcel

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2016

Verlag: Beltz & Gelberg

Empfohlen ab: 14 Jahre

ISBN: 9783407812124

Inhalt

Mahatma Gandhi (1869-1948) ist die Ikone des gewaltlosen Widerstandes. Er kämpfte für die Unabhängigkeit Indiens, für Gerechtigkeit und Wahrheit und gegen Gewalt. Furchtlos und mit einem großen Gespür für die Menschen folgte er kompromisslos seinen Visionen.

 

»Tugendhaft, enthaltsam, gewaltlos und der Wahrheit verpflichtet«, so lautete das Satyagraha-Gelübde, dem Gandhi sein ganzes Leben lang folgte. Ohne ihn zu idealisieren, erzählt diese Biografie von einem außergewöhnlichen Leben: Von dem jungen Rechtsanwalt, der zu schüchtern war, um vor Publikum zu sprechen; der im Südafrika der Buren sein Glaubens-Prinzip entwickelte und, zurück in Indien, zu dem charismatischen Politiker wurde, der Hunderttausende dazu brachte, sich dem berühmten »Salzmarsch“ anzuschließen. Eine faszinierende Lebensgeschichte, mit kritischem Blick erzählt.

Bewertung

Die im Februar erschiene Biografie von Marcel Feige beschreibt den außergewöhnlichen Lebensweg des Mahatma Gandhi. Von Kindheit bis ins hohe Alter wird sein Leben auf 228 Seiten für den Leser anschaulich gemacht. Der Weg vom ängstlichen Jungen, über sündenhaften Jugendlichen bis hin zum Symbol des gewaltlosen Widerstands.

In einfacher, schmuckloser aber fließender Sprache führt M. Feige durch das bewegte Leben. Nicht wertend beschreibt er die positiven wie negativen Aspekte der „großen Seele“, wie Gandhi in seiner Heimat genannt wird. Der Leser kann sich selbst ein Bild von ihm machen, ohne beeinflusst zu werden. Alle wichtigen Facetten werden aufgezeigt, so dass dies möglich ist.

Trotz vieler Fakten lässt sich das Buch kaum aus der Hand legen und gut lesen. Ohne über jegliches Hintergrundwissen zu verfügen, kann man dem Geschehen folgen und wird weitreichend informiert. Trotzdem wäre es schön, eine kleine Zusammenfassung oder Übersicht, zum Beispiel in Form eines Zeitstrahls, am Ende zu finden.

Zwischenzeitlich wird es durch die kleinschrittige Erzählung etwas langatmig, da zu viele Fakten, Namen und Zahlen sowieso nicht im Gedächtnis bleiben. Die schwarz-weiss Fotografien lockern den Text etwas auf und machen das Buch anschaulich.

 

Mich inspirierte das Leben Gandhis sehr und das Buch hat jene ansteckende Begeisterung gut vermittelt. Der schmale Grat zwischen Fakten und unterschwelliger Meinung ist sehr gut gelungen, die beiden Seiten Gandhis wurden immer wieder ins Gedächtnis gerufen ohne zu verurteilen oder zu verherrlichen. Nach dem Lesen ist man um einiges schlauer, kann sich viel von der Philosophie mitnehmen und hat nun die Möglichkeit sich ein eigenes Bild zu machen. Gerade weil dieses Thema nicht auf den Lehrplänen des Geschichtsunterrichts steht, ist es sinnvoll dieses Buch zu lesen, wenn man ein Interesse an anderen Kulturen, ihrer Geschichte oder am weltbekannten, heroisierten Gandhi hat. M. Feige erfüllt alle Aspekte, die man sich von einer Biografie wünscht. Zwar fehlt ein besonderer Touch, zum Beispiel durch privatere Einblicke, doch auch die Distanz hat ihren Vorteil. Ein leicht zu lesender Sachtext für interessierte Jugendliche ab etwa 16 Jahren.

 

Elisa Lehmann (17) :: Kinder- und Jugendredaktion Buecherkinder.de

Themen: Biografie , Wissen