Jugendbücher  >  Aus dem Leben
Im Zweifel tue nichts von Ferris, Fleur, Jugendbücher, Aus dem Leben, Digitale Welt, Freundschaft, Spannung

Im Zweifel tue nichts

Ferris, Fleur

Übersetzung: Koseler, Michael

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2017

Verlag: Beltz & Gelberg

Empfohlen ab: 14 Jahre

ISBN: 9783407822956

Inhalt

Taylor und Sierra sind beste Freundinnen, auch wenn sie unterschiedlicher nicht sein könnten: Sierra überstrahlt alle, Taylor steht in ihrem Schatten. Nach einem Chat-Flirt kommt Sierra nicht zur abgemachten Zeit von ihrem Date zurück. Sollen Taylor und ihre Freunde den Eltern alles gestehen? Aber dann käme heraus, dass sie gelogen haben, um Sierra zu decken. Und Sierra hat so etwas doch schon einmal getan.

Je länger die Freunde warten, desto banger wird ihnen. Denn auch als das Wochenende zu Ende geht, haben sie von Sierra nichts mehr gehört. Ist Sierra wiedermal nur auf Tour mit einer Romanze oder ist dieses Mal wirklich etwas passiert? Ist es vielleicht sogar schon zu spät?

Bewertung

Taylor und Sierra chatten mit Jungs im Internet. Sierra verabredet sich mit einem, aber kommt nicht zu der vereinbarten Zeit zurück. Taylor weiß nicht, was sie tun soll, denn ihre Eltern wussten nichts von dem Treffen. Doch Sierra tut so etwas nicht zum ersten Mal. Taylor weiß sich nicht zu helfen...

 

Die Geschichte beginnt damit, dass Taylor und Sierra zusammen in einem Internetchat schreiben. Hier wird einem schon ein wenig mulmig, da man oft hört, dass Kinder und Jugendliche nicht von solchen Treffen zurückkommen. Durch diesen Anfang kann man nicht mehr aufhören zu lesen, man möchte unbedingt erfahren, wie es weitergeht. Deshalb habe ich das Buch auch in einem Rutsch durchgelesen.

Die Autorin hat meiner Meinung nach einen besonders guten Schreibstil, das macht das Lesen noch kurzweiliger. Ich bin sehr begeistert von der Geschichte, sie ist sehr gut strukturiert und hat viele kleine Details. An dem Cover sieht man mal wieder, dass man auf den Buchumschlag nicht achten darf. Die Frontseite hat nicht ansatzweise was mit der Geschichte zu tun, man sieht bloß eine gelbe Mauer. Trotzdem ist das Buch für mich immer noch sehr gut, es ist nur schwer einzuschätzen, was auf einen zukommt. Deshalb gebe ich dem Buch 5 von fünf Sternen!

 

Florian Kistner (15) :: Kinder- und Jugendredaktion Buecherkinder.de

Themen: Digitale Welt, Freundschaft, Spannung