Kinderbücher  >  Kinderliteratur
Käfer-Queen von Leonard, M.G., Kinderbücher, Kinderliteratur, Abenteuer

Käfer-Queen

Teil 2

Leonard, M.G.

Übersetzung: Somann-Jung, Britt

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2017

Verlag: Chicken House

Empfohlen ab: 10 Jahre

ISBN: 9783551520937

Inhalt

Darkus versteht die Welt nicht mehr! Sein Vater will zurück zu Lucretia Cutter. Dabei haben Darkus, sein Käfer Baxter und seine Freunde alles daran gesetzt, ihn aus den Fängen der durchgeknallten Fashionqueen zu befreien. Darkus weiß genau, dass mit Lucretia was nicht stimmt. Sie ist mächtig, gefährlich – und besessen von Käfern. Doch was will sie auf der Oscar-Verleihung in L.A.? Warum entwirft sie plötzlich Kleider aus Käfern? Und wieso schwebt Baxter in Lebensgefahr?

Bewertung

Vor kurzem hat Darkus mithilfe seiner drei Freunde Virgina, Bertolt und Novak und einer großen Gruppe Käfern seinen Vater aus den Fängen der bösartigen Modedesignerin Lucretia Cutter befreit. Aber Darkus Vater hat sich irgendwie verändert, seit er dem grausamen Gefängnis in Lucretia Cutters Keller entkommen ist: Er will die Käfer, die ihn gerettet haben, unbedingt loswerden, denn er denkt, dass Lucretia sie um jeden Preis töten will. Er verbietet Darkus, sich mit seinen Freunden zu treffen und mit ihnen Nachforschungen anzustellen, und er will sogar umziehen, damit Darkus sicherer ist.

Doch eines Abends ist Darkus Vater einfach verschwunden. Darkus, Bertolt und Virgina finden heraus, dass er wieder bei Lucretia ist, die gerade dabei ist, sich für die große Filmpreisverleihung vorzubereiten. Und das, obwohl sie doch alle öffentlichen Veranstaltungen hasst. Ist wieder etwas Größeres im Gange? Müssen Darkus, seine Freunde und die Käfer etwa wieder aufbrechen, um Darkus Vater zu retten? Und müssen sie dafür diesmal sogar bis nach L.A. reisen?

 

Das ist der 2. Band einer Serie, die mir schon letztes Jahr sehr gefallen hat, denn die Idee, dass Käfer denken können, finde ich sehr originell. Nun ist die Fortsetzung von Käferkumpel erschienen, doch leider hat man das Coverbild aus für mich nicht nachvollziehbaren Gründen verändert. Jetzt sieht das Buch ein bisschen komisch aus und ich hätte das Buch nie im Laden gekauft, wenn ich es nicht gekannt hätte, denn jetzt sieht es nicht mehr so aus wie ein Abenteuer, sondern wie irgendein Witzebuch für kleinere Kinder. Doch zum Glück kannte ich schon den 1. Band und habe mich auf die Fortsetzung gefreut.

Es geht um Freundschaft und Zusammenhalt und um einen Vater, der völlig anders reagiert, als man es erwarten könnte. Trotz der Tatsache, dass ich jetzt schon älter als das eigentliche Zielpublikum bin, hat mir dieses Buch sehr gefallen, denn es ist spannend und zugleich auch witzig. Es gibt viele interessanten Figuren: Am meisten haben mir zwei Cousins gefallen, die sich für tolle Gangster halten, aber in Wirklichkeit lächerlich sind. Es werden auch einige sehr originelle Ideen entwickelt, z. B. dass man keine Säugetiere wie Schweine und Kühe mehr isst, sondern Insekten, oder dass man Insektenfarmen baut.

 

Ich empfehle dieses Buch an Jungen und Mädchen ab 10 Jahren, vor allem an Jungs, denn es kommen sogar Kleider aus Käfern vor, die manche Mädchen vielleicht eklig finden würden, und vergebe ihm 5 Sterne.

 

Matteo Schmidt (13) :: Kinder- und Jugendredaktion Buecherkinder.de

Themen: Abenteuer