Bilderbücher  >  Zum Vorlesen
Keiner gruselt sich vor Gustav von van Genechten, Guido, Bilderbücher, Zum Vorlesen, Anders sein

Keiner gruselt sich vor Gustav

van Genechten, Guido

Übersetzung: Blatnik, Meike

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2015

Verlag: Annette Betz

Empfohlen ab: 4 Jahre

ISBN: 9783219116571

Inhalt

Der Direktor der Geisterschule ist entsetzt: Gustav kann einfach nicht gruselig spuken. Was für eine Schande! Bis er es richtig lernt, muss Gustav im Verlassenen Turm wohnen. Doch nach dem ersten Schrecken ist es dort gar nicht so schlimm. Zusammen mit dem Kater Miau richtet sich Gustav häuslich ein. Es ist so gemütlich bei ihnen, dass die anderen Gespenster nach einer langen Spuknacht am liebsten zum Teetrinken vorbeischauen. Wie schön, dass nun alle zufrieden sind!

Ein Buch über das Anderssein und So-Bleiben-wie-man-ist.

Bewertung

Es ist schon kläglich. Wenn Gustav Spukgeräusche machen soll, dann bekommt er nur ein jämmerliches „Bahuhuhuu“ zustande. Und welches ordentliche Gespenst spukt schon mit solcherlei Ausdrucksweise? Der Direktor der Gespensterschule jedenfalls schickt Gustav in den Verlassenen Turm, bis er das Spuken richtig gelernt hat.

Doch der Direktor hat nicht weit genug gedacht. – Gustav war nämlich vorher schon ganz gern allein. Und so befreundet er sich mit der im Turm wohnenden Katze, richtet sich das oberste Zimmer her und freut sich, wenn seine Gespensterfreunde gelegentlich nach dem Spuken vorbeikommen, um sich auszuruhen.

 

Guido van Genechtens Illustrationen sind relativ großflächig gehalten, auf jedem Bild wimmeln klassische Bettlaken-Gespenster herum, die alle furchtbar freundlich aussehen. Nur Gustav sticht ein bisschen aus der Menge hervor. Er ist nicht weiß, sondern rosa. Ob dadurch eine Genderthematik anklingen soll, bleibt unklar, die einfache Geschichte wird ohne Abzweigungen erzählt und hat die klare Botschaft: Man kann ruhig anders sein und trotzdem befreundet – jeder findet irgendwo seinen Platz, wenn wir uns nur gegenseitig so akzeptieren, wie wir sind.

 

„Keiner gruselt sich vor Gustav“ ist ein sympathisches Buch zum Thema Anders-Sein. Und während es dem einen vielleicht ein kleines bisschen und zu brav ist, dürfte dem anderen genau diese direkte und durch und durch nette Tonalität gefallen.

 

Saskia Geisler :: Redaktion Buecherkinder.de

Themen: Anders sein