Kinderbücher  >  Kinderliteratur
Moone Boy von O

Moone Boy

Eine Mütze voll Chaos

O'Dowd, Chris , Murphy, Nick V. / Giampaglia, Walter , Cartoon Saloon

Übersetzung: Dürr, Karlheinz

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2015

Verlag: Fischer Sauerländer

Empfohlen ab: 10 Jahre

ISBN: 9783737353427

Inhalt

Martin Moone hat die Nase voll: Seine großen Schwestern nerven, die Schule ist ein Albtraum und sein Leben ein einziges Chaos. Als sein bester Kumpel ihm vorschlägt, sich einen imaginären Freund zuzulegen, ist Martin sofort Feuer und Flamme. Ein cooler unsichtbarer Begleiter, der ihm mit Rat und Tat zur Seite steht, wäre genau das Richtige! Doch Loopy Lou erweist sich als totaler Reinfall. Sean, der zweite Kandidat, passt hingegen perfekt. Nur leider lässt sich Loopy Lou nicht so leicht wieder loswerden, und zwei imaginäre Freunde sind definitiv einer zu viel!

Bewertung

In dem Buch Moone Boy geht es darum, dass Martin Moone einen männlichen Kumpel, einen Flügelmann, haben will. Sein Freund Padraic empfiehlt ihm sich einen imaginären Freund (IF) anzulegen. Martin befolgt seinen Rat und schon ein paar Tage später hat er einen IF, der ihn aber in den Wahnsinn treibt. Vielleicht liegt es daran, dass er Hunger hatte, denn als Beigabe gab es einen Schokofisch. Schon bald wünscht sich Martin lieber einen einfallslosen IF zu haben. Und darum will er seinen IF wieder zurückgeben. Dann kommt ein Kundendienstberater und Martin ist sicher, den möchte er haben. Aber was tut er mit seinem anderen IF? Denn zwei imaginäre Freunde sind doch einer zu viel.

 

Mir hat Moone Boy sehr gefallen, denn es ist witzig und hat in jedem Kapitel ein paar Bilder, die wie Comics gezeichnet sind. Es hat mittelgroße Schrift und ist verständlich geschrieben.

Ich finde es witzig, dass am Anfang jedes Kapitels die Wettervorhersage des jeweiligen Tages ist und außerdem gibt es ein sogenanntes „Moone Wörterbuch“, in dem manche Wörter beschrieben werden.

Das Buch ist aus der Sicht des Kundendienstberaters geschrieben, aber so, dass es immer um Martin geht. Das Buch ist in den Farben rot und schwarz gedruckt. Ich finde es lustig, dass der Untertitel auf eine komische Art zum Buch passt, denn in einem Kapitel bekommt Martin eine Mütze geschenkt und außerdem ist das ganze Buch irgendwie chaotisch und cool, finde ich.

 

Ich gebe dem Buch 5 Sterne und empfehle es Jungen ab 11 Jahren.


Santiago Knochenhauer Avila (11) :: Kinder- und Jugendredaktion Buecherkinder.de

Themen: Humor