Jugendbücher  >  Liebe
Nächstes Jahr am selben Tag von Hoover, Colleen, Jugendbücher, Liebe, Liebe

Nächstes Jahr am selben Tag

Hoover, Colleen

Übersetzung: Ganslandt, Katarina

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2017

Verlag: dtv

Empfohlen ab: 14 Jahre

ISBN: 9783423740258

Inhalt

Erscheint im März 2017

 

Ausgerechnet am Abend, bevor sie von Los Angeles nach New York zieht, lernen sie sich kennen: die 18-jährige Fallon, Tochter eines bekannten Filmschauspielers, und der gleichaltrige Ben, der davon träumt, Schriftsteller zu werden. Beide verlieben sich auf den ersten Blick ineinander und verbringen die Stunden vor dem Abflug zusammen. Doch wie soll es weitergehen? Wollen sie sich wirklich auf eine Fernbeziehung einlassen und ihren Alltag nur halbherzig leben? Um das zu verhindern, beschließen die beiden, sich die nächsten fünf Jahr jedes Jahr am selben Novembertag zu treffen, dazwischen jedoch auf jeglichen Kontakt zu verzichten. Und wer weiß, vielleicht, so die Hoffnung, klappt es am Ende der fünf Jahre ja mit einem Happyend. Doch fünf Jahre sind eine lange Zeit - und so kommt ihnen trotz aller intensiven Gefühle, die bei jedem Treffen der beiden hochkochen, ganz einfach das Leben dazwischen …

Bewertung

Ben und Fallon lernen sich in einem Restaurant in L.A. kennen, natürlich genau einen Tag bevor Fallon nach New York zieht, um sich dort als Schauspielerin am Broadway zu versuchen, während Ben weiterhin Literatur in L.A. studieren möchte.
Die beiden tauschen weder Nummern noch E-Mail-Adressen aus, vereinbaren aber, dass sie sich von nun an jedes Jahr am 9. November treffen wollen bis sie 23 sind, also fünf Jahre lang. Aber nicht nur das Leben spielt den beiden in die Karten und verunstaltet ihren Plan auf die ein oder andere Weise, beide verbinden mit dem besagten Novembertag auch noch einen schweren Schicksalsschlag aus ihrer Vergangenheit, der sie mehr verbindet als man zunächst glauben mag ...

 

Ziemlich gespannt griff ich zu diesem frischübersetzten Buch von Colleen Hoover, da ich von "Weil ich Layken liebe" über "Hope Forever" und "Love and Confess" schon einige Bücher der Autorin gelesen hatte und bisher immer sehr begeistert war. Vielleicht waren es die hohen Erwartungen, aber ich wurde von "Nächstes Jahr am selben Tag", im Englischen unter dem Titel "November 9" erschienen, schlichtweg enttäuscht.

Die Charaktere sind eigentlich sehr sympathisch und realistisch gehalten: Fallon kämpft mit ihrer Unsicherheit und versucht neue Lebensträume zu finden, nachdem die Schauspielerei nach dem Unfall vor zwei Jahren keine Möglichkeit mehr für sie zu sein scheint. Auch Ben hat sein Päckchen zu tragen, während er versucht in seinem Literatur-Studium endlich Fuß zu fassen.

Die Idee des Plots, dass sich die beiden über eine Zeitspanne von fünf Jahren hinweg nur jeweils am 9. November sehen, um sich erstmal unabhängig von einander entwickeln zu können und nicht direkt eine Abhängigkeit voneinander einzugehen, hat mich sehr begeistert. Das klang mal nach etwas Anderem und weckte sofort mein Interesse. Leider wurde ich davon nicht wirklich überzeugt. Ich kann noch nicht mal sagen, dass die Idee schlecht umgesetzt wurde, dennoch hat mich das Buch nicht wirklich in seinen Bann gezogen. Gleich zu Beginn wurde es mir zu unrealistisch und die "unglaubliche Liebe", die Fallon und Ben direkt für einander empfinden, fand ich einfach lächerlich. Das war für mich auch nicht mehr romantisch, sondern komplett wirklichkeitsfern. Leider konnte ich mich deshalb auch nicht wirklich in Fallon oder Ben einfühlen, was mich in der Mitte des Buches beinahe zum Weglegen gebracht hätte, aber dann nahm die Geschichte doch noch an ungeahnter Fahrt auf und ich konnte das Buch irgendwie nicht mehr aus der Hand legen. Es gibt noch so viele Verbindungen und Verstrickungen der Geschichte, die sich erst auf den letzten Seiten lösen, dass man einfach nicht mehr aufhören konnte zu lesen!

Wie also soll ich dieses Buch bewerten, das ich nach der ersten Hälfte eigentlich am liebsten weggelegt hätte und dann aber gegen Ende doch nicht mehr aus der Hand legen konnte? Schwierig!

Von mir bekommt "Nächstes Jahr am selben Tag" 3 von 5 Sternen. Es ist nicht Colleen Hoovers bestes Buch und ich würde Neulesern der Autorin definitiv andere Bücher empfehlen, insbesondere "Weil ich Layken liebe", das eins meiner Lieblingsbücher ist.

 

Lena Hansen (19) :: Redaktion Buecherkinder.de

Themen: Liebe