Kinderbücher  >  Vorlesen
Nur Mut, Anton! von Haberstock, Meike, Kinderbücher, Vorlesen, Alltag & Familie, Humor

Nur Mut, Anton!

Alles halb so schlimm, Bd. 2

Haberstock, Meike

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2015

Verlag: Oetinger

Empfohlen ab: 6 Jahre

ISBN: 9783789137303

Inhalt

Nachdem er das große Zeiträtsel gelöst hat, bekommt Anton es jetzt mit dem Angsthasen zu tun. Dabei will er doch endlich allen zeigen, dass er mutig wie ein Löwe ist! Doch der Löwe versteckt sich zunächst im Angsthasenpelz – gar nicht so einfach, ihn da herauszuholen! Denn eigentlich ist Anton nur mittelgroß, mittelalt und mittelmutig. Und jetzt muss er auch noch drei Tage lang ohne Mama in die Jugendherberge! Aber Anton und seine Freunde wissen eines: Angst ist so dumm wie ein Meter Feldweg. Wenn man sie einmal überwunden hat, ist sie beim nächsten Mal schon viel kleiner. Und richtiger Mut, das weiß Anton genau, macht uns sogar größer. Mindestens ein paar Zentimeter!

Bewertung

Das Geheimnis der Zeit hat der inzwischen siebenjährige Anton gelüftet – eine ganz schön komplizierte und spannende Angelegenheit, von der sein erstes Abenteuer erzählt. Doch noch viel spannender geht es für Anton weiter, denn nun steht seine allererste Klassenfahrt vor der Tür. Da ist es natürlich absolut ungünstig, dass Anton schon seit längerer Zeit von einen kleinen Begleiter verfolgt wird, der sich einfach nicht abschütteln lässt: Ob im Schwimmbad, wenn er vom Drei-Meter-Brett springen will, ob im dunklen Keller oder eben jetzt beim Gedanken an drei Tage ohne Mama – Anton hat das Gefühl, als säße ihm ein hartnäckiger Angsthase im Genick. Dabei braucht Anton gerade für die Klassenfahrt ganz sicher gehörig Mut – schließlich fährt auch die fiese Gangster-Gang mit ...

Zum Glück ist Anton gewappnet: Nicht nur gibt Mama ihm einen mp3-Player mit Mutbotschaft zum Anhören mit, sondern auch zusammen mit seinen Freunden Hannes, Michel, Karl und Marie bildet er eigentlich ein unschlagbares Team. Und manchmal ist es allein schon tröstlich, zu merken, dass auch die anderen sich vor manchen Dingen fürchten, denn gemeinsam lässt sich Angst einfach viel leichter überwinden. So führt eines zum anderen, und während der Klassenfahrt pendelt Antons persönliches Mut-O-Meter zwar beständig zwischen einem und zehn Mutpunkten hin und her – als es aber darauf ankommt, da zeigt Anton, dass er eine ganze Tonne Mut vorrätig hat ...

 

Wie schon im ersten Buch um Anton begeistert die Autorin Meike Haberstock nicht nur mit einer mitreißenden, oft lustigen und vor allem mitten aus dem kindlichen Alltag gegriffenen Geschichte, deren Figuren man sofort ins Herz schließt; vor allem die durchgehend bunten und außergewöhnlich originellen Illustrationen bereichern die Erzählung enorm. So ist etwa tatsächlich jedem Kapitel ein Mut-O-Meter vorangestellt, das anzeigt, wie viel Mut Anton und seine Freunde auf den Folgenden Seiten aufbringen. Mal ist es so viel Mut, wie ihn ein Ritter beweist, der einem wütenden Drachen ein Backpfeife und einen Kinnhaken gibt (8 von 10 Punkten auf dem Mut-O-Meter), mal ist Anton erst so ängstlich wie eine Spitzmaus, die sich im Loch versteckt, findet aber dann noch den Mut, mit dem die Spitzmaus einem Baumfäller ans Schienbein treten würde. Kreativ ist auch bereits die innere Einbandgestaltung, die sofort Lust darauf macht, mit dem Lesen loszulegen – zumal die Autorin hier versichert, dass man dafür ganz gewiss nicht sonderlich mutig sein muss ...

 

Eine tolle Geschichte zum Vorlesen und Selberlesen, die um den Text herum noch so viel Reizvolles und Spannendes zusätzlich bereithält, dass bereits das Durchblättern zur Freude wird. Hoffentlich nicht das Letzte Abenteuer von Anton, der durchaus Potential zum Kultcharakter hat ...


Fabienne Pfeiffer :: Redaktion Buecherkinder.de

Themen: Alltag & Familie, Humor