Kinderbücher  >  Reihen & Serien
School Survival von Patterson, James / Tebbetts, Chris, Kinderbücher, Reihen & Serien, Aus dem Leben, Humor , Kindergarten & Schule

School Survival

Die Schlimmsten Jahre meines Lebens, Bd. 1

Patterson, James , Tebbetts, Chris / Park, Laura

Übersetzung: Knetsch, Manuela

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2015

Verlag: Hanser

Empfohlen ab: 11 Jahre

ISBN: 9783446248328

Inhalt

Für Rafe besteht die Schule aus nichts als Langeweile und lästigen Pflichten. Aber er hat schon einen genialen Plan, wie er die 5. Klasse überstehen wird. Er nimmt sich vor, jede einzelne Schulregel zu brechen und Verstöße mit Punkten zu honorieren: Kaugummi kauen im Unterricht: 5.000 Punkte. Wettrennen im Flur: 10.000 Punkte. Feueralarm auslösen: 50.000 Punkte. Doch als das Spiel ernst wird, muss Rafe sich entscheiden, ob nur der Sieg zählt oder ob er bereit ist, sich unbequemen Wahrheiten zu stellen.

Bewertung

Rafe Katchadorian hasst die Schule über alles, deshalb überlegt er sich eine Methode, sie zu überwinden. Zusammen mit seinem imaginären Freund Leo erfindet er ein Spiel: die Operation R.A.F.E. Es geht darum, gegen alle Regeln der Schule zu verstoßen, je strenger die Regel, desto mehr Punkte verdient er, z. B. gibt es für das Reden im Unterricht 10.000 Punkte, für das Herumspielen am Feueralarm sogar 50.000.

Rafe ist nicht der Einzige, der Probleme verursachen will, denn sein Mitschüler „Miller der Killer“ tut sein Bestes, ihn zu ärgern. Auch im Haus der Katchadorians ist nicht alles in Ordnung, denn Rafes Mutter ist mit einem Mann zusammen, den er nicht leiden kann. Wird er es mit seinen Plänen schaffen, sich durch das neue Schuljahr durchzuschlagen?

 

An sich ist dieser Roman schon witzig, doch ich habe nicht geschafft, mitzulachen, denn warum sollte man die Schule zerstören, seine Mutter ohne Grund enttäuschen und sich bei den Lehrern unbeliebt machen? Für mich ist nicht nachvollziehbar, weshalb sich die Hauptperson so verhält, denn ich habe nirgendswo eine Erklärung gefunden, weshalb Rafe so mit der Schule und mit der ganzen Welt verfeindet ist. Deshalb fand ich einige Situationen eindeutig übertrieben.

 

Dieses Buch ist nicht wirklich ein Comic-Roman, enthält aber ungewöhnlich viele Zeichnungen, denn ungefähr auf jeder zweiten Seite erscheint ein neues interessantes Bild. Diese Bilder zeigen nicht die Wirklichkeit, sondern das, was in Rafes Kopf abläuft, was nicht sofort klar ist, denn man muss es erst einmal verstehen.

Ich bin mir sicher, dass es Kinder gibt, denen dieses Buch gefallen könnte, doch ich konnte mich nicht wirklich in Rafe hineinversetzen und fand seine Handlungen teilweise unverständlich. Deshalb verleihe ich diesem Buch trotz der interessanten Bilder nur 3 Sterne.


Matteo Schmidt (10) :: Kinder- und Jugendredaktion Buecherkinder.de

Themen: Aus dem Leben, Humor , Kindergarten & Schule