Jugendbücher  >  Liebe
Selection von Cass, Kiara, Jugendbücher, Liebe, Liebe

Selection

Die Krone, Bd. 5

Cass, Kiara

Übersetzung: Friedrich, Susann , Heimburger, Marieke

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2016

Verlag: Fischer Sauerländer

Empfohlen ab: 14 Jahre

ISBN: 9783737354219

Inhalt

Als das Casting begann, war Eadlyn wild entschlossen, sich nicht zu verlieben und keinen der Bewerber an sich heranzulassen. Doch nun muss sie sich eingestehen, dass einige von ihnen doch Eindruck bei ihr hinterlassen haben: Henri, der charmante Lockenkopf, und sein bester Freund Erik. Der aufmerksame und rücksichtsvolle Hale. Der selbstsichere und attraktive Ean. Und natürlich Kile, Eadlyns Lieblingsfeind aus Sandkastenzeiten, der sie zu ihrem Ärger immer wieder aus der Reserve lockt.

Sie alle haben es geschafft, einen Platz in Eadlyns Welt zu erobern. Aber wird es auch jemand in das Herz der Prinzessin schaffen?

Bewertung

Anfangs war Eadlyn von der Idee ihrer Eltern ein Casting abzuhalten um ihren zukünftigen Ehemann zu finden nicht begeistert. Nachdem sie zu Beginn versucht hatte die Kandidaten möglichst schnell wieder nach Hause zu schicken, muss sie nun aber feststellen, dass ihr einige der Jungs sehr ans Herz gewachsen sind. Doch gerade als sie sich ernsthaft Gedanken darüber macht wer ihr zukünftiger Prinzgemahl werden soll, geschehen Dinge die nicht nur ihr Herz, sondern auch die politische Ordnung Illeás gehörig durcheinander bringen...

 

„Die Krone“ ist der Abschluss der Selection Reihe und wie die vorherigen Bände steckt er wieder voller Intrigen, Geheimnisse und Romantik. Während Eadlyn im vorherigen Band noch eingebildet und uneinsichtig wirkte, wird sie im Laufe des Castings langsam verständnisvoller gegenüber den übrig gebliebenen Bewerbern und auch gegenüber ihren Untertanen. Trotzdem fiel es mir nicht leicht, mich in sie hineinzuversetzen und bis zum Ende gab es einige Stellen, an denen Eadlyn mir nicht besonders sympathisch war.

Kiera Cass Schreibstil ist wie immer leicht und flüssig zu lesen, jedoch zieht sich die Handlung an einigen Stellen, während an anderen zu viel Geschehnisse auf zu wenig Seiten gedrängt wurden. Zwar gab es im Laufe der Geschichte die ein oder andere Überraschung, doch der Ausgang ließ sich bereits nach kurzer Zeit voraussehen. Alles in allem wirkte die Geschichte über Maxons und Americas Tochter nicht so gut durchdacht und harmonisch wie die ersten drei Bände, in denen es um ihre Eltern ging. Die Liebesgeschichte(n) zwischen Eadlyn und ihren Bewerbern waren ein bisschen oberflächlich beschrieben und dadurch nicht besonders glaubwürdig. Auch die Wandlung von der unabhängigen zukünftigen Königin, die nicht heiraten will, zur schmachtenden Verliebten konnte mich nicht überzeugen. Das Ende wirkt schließlich etwas abrupt und konstruiert.

 

Trotz allem hat mir der (letzte) Ausflug ins Königreich Illeá doch gefallen, vor allem wegen dem kurzweiligen Schreibstil, den liebenswerten Nebencharakteren, wie Eadlyns Brüdern, und dem Wiedertreffen mit den Charakteren, die ich in den ersten drei Teilen so liebgewonnen habe.

 

Tessa Marie Scholler (19) :: Kinder- und Jugendredaktion Buecherkinder.de

Themen: Liebe