Jugendbücher  >  Liebe
Selection von Cass, Kiera, Jugendbücher, Liebe, Liebe

Selection

Der Erwählte, Bd. 3

Cass, Kiera

Übersetzung: Friedrich, Susann

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2015

Verlag: Fischer Sauerländer

Empfohlen ab: 14 Jahre

ISBN: 9783737364980

Inhalt

35 perfekte Mädchen waren angetreten. Nun geht das Casting in die letzte Runde: Vier Mädchen träumen von der Krone Illeás und einer Märchenhochzeit. America ist noch immer die Favoritin des Prinzen, doch auch ihre Jugendliebe Aspen umwirbt sie heftig. Sie zögert, denn sie liebt beide. Doch jetzt ist der Moment der Entscheidung gekommen: America hat ihr Herz vergeben, mit allen Konsequenzen. Komme, was wolle …

Bewertung

Nur noch vier Mädchen sind im Prinzessinnen-Casting übrig geblieben, America ist eine von ihnen. Zwar weiß sie nun endlich wem ihr Herz wirklich gehört, doch ist sie wirklich bereit, ein Land zu regieren und dafür ihre eigenen Ideale zu verraten? Die Konkurrenz mit den anderen Kandidatinnen wird immer härter und America beginnt an Prinz Maxons Gefühlen für sie zu zweifeln. Mit ihrer impulsiven Art ist sie nicht nur dem strengen König ein Dorn im Auge, auch das Volk sähe gerne eins der anderen Mädchen auf dem Thron von Illéa. Doch die größte Gefahr lauert außerhalb der Palastmauern: Die monarchie-feindlichen Rebellen drohen, dass Casting gewaltsam zu beenden…

 

Der Abschluss von Kiera Cass Selection-Trilogie lässt sich wie gewohnt schnell und flüssig lesen. Vor allem durch die lebendige und unterhaltsame Ich-Erzählung hat man das Gefühl unmittelbar am Geschehen teilzunehmen. Die Autorin schafft es, den Leser auch im dritten Band immer wieder zu überraschen. So entwickeln sich einige der bekannten Charaktere in neue Richtungen, Sympathien werden neu verteilt und die Geschichte nimmt einige unvorhergesehene Wendungen. Trotz allem bleibt die Protagonistin America sich selbst treu, vertritt ihre Meinung gegen alle Widerstände und ist damit ein gutes Vorbild für ihre Leserinnen. Jedoch hat man manchmal den Eindruck, dass einige Missverständnisse durch ein bisschen Kommunikation und Vertrauen viel schneller aufgelöst werden könnten. Die Unentschlossenheit und die Verdächtigungen Americas lassen die Handlung deshalb an einigen Stellen etwas langatmig erscheinen.

 

Insgesamt bildet „Der Erwählte“ einen zufriedenstellenden und schlüssigen Abschluss für die Selection-Trilogie, nach dem man es kaum erwarten kann die nächste, ebenfalls in Illéa angesiedelte Buchreihe der Autorin zu lesen. Die überschaubare Länge der einzelnen Bände, der lockere Erzählstil und die Mischung aus Romantik, Zukunftsroman und Märchen machen die Reihe auch besonders für Mädchen lesenswert, die sonst vor dem Genre „Dystopie“ etwas zurückschrecken, oder generell nicht so gerne lesen. Zu empfehlen sind die Romane für Leserinnen ab 12 Jahren.

 

Tessa Marie Scholler (17) :: Kinder- und Jugendredaktion Buecherkinder.de

Themen: Liebe