Jugendbücher  >  Fantasy
Tenebris von Rudden, Dave, Jugendbücher, Fantasy, Abenteuer, Fantasy

Tenebris

Die Allianz der Schattenjäger

Rudden, Dave

Übersetzung: Max, Claudia

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2016

Verlag: Fischer Sauerländer

Empfohlen ab: 12 Jahre

ISBN: 978373735217

Inhalt

Flucht ist zwecklos. Den Schattendämonen entrinnt keiner. Sie kommen aus dem Reich Tenebris, einem düsteren Paralleluniversum, und bringen Chaos und Zerstörung. Seit Jahrhunderten steht nur eins zwischen diesen finsteren Mächten und der Menschheit: die Allianz der Schattenjäger! Von alldem wusste der 13-jährige Denizen bisher nichts. Sein Leben in einem Waisenhaus in Irland war alles andere als ein großes Abenteuer. Doch plötzlich steckt er mittendrin im Kampf der Schattenjäger. Er soll sich ihrem Geheimbund in Dublin anschließen und ihre geheime Magie erlernen. Denn eine neue Bedrohung ist aus Tenebris gekommen – und bringt die ganze Welt in Gefahr!

Bewertung

Der 13-jährige Denize lebt in einem Waisenhaus und das schon, seit er ein kleines Kind war. Dort hat er schon Freunde gefunden und ist mit allem und jedem vertraut. Er war auch noch nie woanders als im Waisenhaus und im Nachbardorf. Deshalb ist er völlig schockiert, als plötzlich ein Brief von seiner Tante kommt, die ihn zu sich nach Hause holen will. Als ihn dann ein fremder Mann abholen will und ihm sagt, er wäre ein Freund seiner Tante, geht Denize mit ihm. Auf dem Weg sieht er ein Wesen, von dem er nicht mal zu träumen gewagt hätte, ein Wesen, das schrecklicher ist, als alles, was Denize je erlebt oder gesehen hat, ein Tenebris…

 

Die ganzen Schatten und der metallische Glanz auf dem Coverbild haben mir den Eindruck gegeben, dass dieses Buch bestimmt spannend ist. Deshalb habe ich sofort angefangen, es zu lesen. Ich war so gefesselt, dass ich damit gar nicht mehr aufhören konnte. Doch die Geschichte ist aus zwei Perspektiven geschrieben und hin und wieder ließ für mich die Spannung etwas nach, als in der Perspektive von Denize Freund geschrieben wurde. Das Ende ist jedoch sehr spannend gestaltet, sodass man sich schon auf den zweiten Band freut.

Und übrigens, der Schein trügt: Das Buch könnte gruselig erscheinen und auch der Titel hört sich vielleicht so an, doch das stimmt überhaupt nicht! Besonders gut fand ich außerdem die Idee, dass sich Tenebris (die Bösen in diesem Buch) aus allem möglichen Material zusammensetzen können.

 

Diesem Abenteuer- und Fantasyroman gebe ich 5 Sterne und empfehle ihn an Jungen (und auch Mädchen) ab 11 Jahren.

 

Matteo Schmidt (12) :: Kinder- und Jugendredaktion Buecherkinder.de

Themen: Abenteuer, Fantasy