Kinderbücher  >  Kinderliteratur
Thabo - Detektiv & Gentleman von Boie, Kirsten, Kinderbücher, Kinderliteratur, Ferne Länder, Freundschaft, Krimi

Thabo - Detektiv & Gentleman

Der Rinder-Dieb, Bd. 3

Boie, Kirsten

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2017

Verlag: Oetinger

Empfohlen ab: 10 Jahre

ISBN: 9783789120343

Inhalt

Jetzt wird es wieder kniffelig! Es geschehen seltsame Dinge in Hlatikulu. Zuerst brennt ein Dorf in der Nähe der Lion Lodge nieder und dann verschwindet auch noch eine ganze Rinderherde unter mysteriösen Umständen. Gibt es da etwa einen Zusammenhang? Und wo steckt Miss Agatha? Thabo, Emma und Sifiso heften sich an die Fersen der Rinderdiebe und können am Schluss auch Miss Agatha aus den Fängen ihres Entführers befreien. Abenteuer und Band Nummer drei der spannenden Krimireihe um Thabo, den kleinen Meisterdetektiv aus Afrika.

Bewertung

Das 3. Buch „Thabo – Detektiv & Gentleman – Der Rinder-Dieb“ ist wieder sehr spannend. Thabo muss dieses Mal mehrere Fälle auf einmal lösen; vielleicht gibt es ja eine Verbindung zwischen den Fällen …

In den Bergen werden Hütten angesteckt, Rinder werden gestohlen, auf dem Fußballplatz hat jemand irgendetwas vergraben und als dann noch Mrs. Agatha verschwindet, ist Thabo zunächst verzweifelt. Auch im 3. Fall ermittelt Thabo wieder mit seinen Freunden Emma und Sifiso. Leider kann Mrs. Agatha Thabo in diesem Fall nicht helfen, da sie ja verschwunden ist.

 

Das Buch wird aus Thabos Perspektive erzählt. Man hat manchmal das Gefühl, als ob Thabo direkt mit einem spricht. Das Lustige ist, dass Thabo mich als Leser gesiezt hat. Das hat wohl damit zu tun, dass Thabo nicht nur Detektiv ist, sondern auch Gentleman. Thabo ist fast immer sehr höflich, „fast“ weil er als Detektiv nicht immer höflich sein kann.

Obwohl ich die ersten beiden Bücher auch gelesen habe, fand ich es gut, dass Thabo für neue Leser von den anderen Fällen manchmal erzählt. So ist es nicht schlimm, wenn man den 3. Teil zuerst liest. Ich lese Bücher aber lieber in der richtigen Reihenfolge.

Auch in diesem Buch erfährt man wieder mehr über Afrika, z. B. dass es dort in den Nächten sehr kalt sein kann – Sifiso und seine Geschwister sind sehr arm und freuten sich riesig, als sie eine Decke geschenkt bekamen. Für uns hier in Deutschland ist es selbstverständlich eine Decke zu haben. Im Gegensatz zu Sifiso ist Mrs. Agatha sehr reich und lebt ganz anders – sie hat eine Haushälterin, es gibt besondere Dinge zu essen und sie hat ein Auto. Es ist ein extremer Unterschied zwischen diesen Familien. Mrs. Agatha ist sehr gastfreundlich, das hat mir gefallen. Sifiso und seine Geschwister sind meistens fröhlich, obwohl sie ohne ihre Eltern aufwachsen.

 

Das Buch ist sehr abwechslungsreich, weil viele verschiedene Fälle gelöst werden. Deshalb bekommt Thabo von mir wieder 5 Sterne. Viel Spaß beim Lesen!

 

Mattes Dreier (11) :: Kinder- und Jugendredaktion Buecherkinder.de

Themen: Ferne Länder, Freundschaft, Krimi