Bilderbücher  >  Ohne (viel) Worte
Und dann ist Frühling! von Fogliano, Julie, Bilderbücher, Ohne (viel) Worte, Jahreslauf, Natur & Tierwelt

Und dann ist Frühling!

Fogliano, Julie / Stead, Erin E.

Übersetzung: Gutzschhahn, Uwe-Michael

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2015

Verlag: Fischer Sauerländer

Empfohlen ab: 4 Jahre

ISBN: 9783737351539

Inhalt

Nach einem langen Winter kommt die Sehnsucht nach mehr Licht, frischen Farben und bunten Blumen. Alle können es kaum erwarten, bis der Frühling seine ersten Boten schickt.

Auch der kleine Junge und sein Hund haben genug von all dem schmutzigen Braun, das der geschmolzene Schnee hinterlassen hat. Sie graben, sie pflanzen Samenkörner ein, sie spielen und sie warten … Sie warten lange … bis sich endlich zarte Frühlingsblumen zeigen und die Welt wieder in wunderschönes Grün getaucht ist.

Bewertung

Die letzten Tage eines Winters sind fast unerträglich. Überall ist es braun. Die Sehnsucht nach dem Frühlingsgrün steigt. So ergeht es dem Jungen in Julie Foglianos Bilderbuch "Und dann ist Frühling!". Der namenslose Junge, den ihn sein brauner Hund immer begleitet, sucht den Frühling. Er sehnt ihn sich herbei. Aufmerksam und neugierig beobachtet er die Natur. In den Garten sät er Samenkörner aus. Nur das Warten dauert und dauert. Hoffnungen und Sorgen begleiten ihn in seiner ungeduldigen Wartezeit. Gleichzeitig umschwebt ihn die Magie des Frühlings.

 

Julie Fogliano erzählt mit sanften Tönen eine kleine Geschichte über die Vorfreude. Die Spannung, die Ungeduldigkeit und das unabwendbare, erzwungene Warten des Jungen auf den Frühling spürt man förmlich mit. Fogliano verzichtet ganz bewusst auf große Töne. Ihr Buch lebt von ihren genauen Beobachtungen der Kinder wie die verrückte Sorgen um das Wohlergehen der Samenkörner oder über die Naturgeschehnisse. Wunderbar fängt sie den Forschergeist der Kinder ein, der sich in einer Warterei in unglaubliche Kreativität entfaltet. Alle Sinne spricht sie ahn, wenn der Junge nicht nur nach dem Grün schaut, sondern auch fühlt oder hört. Dabei bleibt Fogliano auch in ihrem Erzählstil ruhig, aber keineswegs langweilig. Meist mit nur einem einfachen Satz gelingt es Fogliano, die Leser für ihr Kinderbuch einzunehmen. Dabei bleibt sie immer klar in ihren Worten. Mit so wenig Worten wie möglich drückt sie das Vielfache aus. Eine hohe Erzählkunst!

 

Erin E. Stead verzaubert mit ihren feinen farbigen, groß angelegten Zeichnungen. Perfekt fängt sie die Stimmung ein. Manchmal wirken die Bilder fast zerbrechlich und gleichzeitig so gefühlvoll. Zugleich bleibt Stead humoristisch, wenn Hase, Junge und Hund am Himmel den Regen suchen und beim Regen dann betröpfelt unterm Regenschirm Schutz finden. Oder der Hund gleich wie der Junge die Samenkörner seine Knochen in der Erde in der Hoffnung auf eine reiche Ernte verbuddelt.

 

Julie Foglianos "Und dann ist Frühling!" ist ein Loblied auf die Magie der Vorfreude, auf den Forschergeist und die Geduld der Kinder. Zugleich lernen die Kinder so viel über den beginnenden Frühling. Fogliano zeigt ihnen, die Natur genau zu beobachten, denn dann liest sie sich wie ein Buch. Das Bilderbuch muss man einfach genießen.

 

Wenke Bönisch :: Redaktion Buecherkinder.de

Themen: Jahreslauf, Natur & Tierwelt