Bilderbücher  >  Zum Vorlesen
Was sich die schönste aller Wolken wünschte von David, Kurt, Bilderbücher, Zum Vorlesen, Kindliche Gefühlswelt, Klassiker

Was sich die schönste aller Wolken wünschte

David, Kurt / Appelmann, Karl-Heinz

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2016

Verlag: Beltz

Empfohlen ab: 4 Jahre

ISBN: 9783407772077

Inhalt

Die schönste aller Wolken ist eitel. Sie bittet den Wind, alle anderen Wolken zu vertreiben, damit sie die Bewunderung der Menschen alleine einheimsen kann. Aber der Wind ist ein listiger Geselle ...

Er erteilt der eingebildeten Wolke eine Lehre, indem er die Wolke direkt vor die Sonne pustet. Schnell hat die Wolke genug von dem Groll und den Beschimpfungen der Menschen, die viel lieber die warme Sonne als die Wolke sehen würden. Kleinlaut bittet die Wolke den Wind, sie wieder mit den anderen Wolken zu vereinen.

Bewertung

Dieses Bilderbuch ist erstmals 1977 erschienen und hat bis heute seine Bedeutung und Wichtigkeit behalten. Auf sehr klare Art wird beschrieben, was es bedeutete eingebildet zu sein. Die schöne weiße Wolke will fünf Tage die volle Aufmerksamkeit der Menschen haben, deren Bewunderung ernten und sich einfach im Lob baden. Doch dass es nicht nur Sonnenseiten gibt, sondern auch Schattenseiten erfährt sie relativ schnell, indem der Wind die Wolke vor die Sonne bläst und sie dort stehen lässt. Auf einmal bekommt sie nicht die gewollte Bewunderung sondern den Ärger der Menschen zu spüren.

Der Text ist leicht verständlich, obwohl die Wortwahl sich in den vergangenen 40 Jahren doch ein bisschen geändert hat. Jedoch als Bilderbuchklassiker auch für Kinder des 21. Jahrhunderts absolut passend und mehr denn je aktuell. Die Überheblichkeit der Wolke und die Bedenken des Windes sind treffend dargestellt. Die Illustrationen entsprechen den üblichen Zeichenmethoden der damaligen Zeit, d. h. das Gesicht der Wolke wird nur angedeutet, sodass noch viel Raum für die eigene Phantasie bleibt.

 

Eva Wimmer :: Redaktion Buecherkinder.de

Themen: Kindliche Gefühlswelt, Klassiker