Jugendbücher  >  Liebe
Weil ich Will liebe von Hoover, Colleen, Jugendbücher, Liebe, Liebe

Weil ich Will liebe

Hoover, Colleen

Übersetzung: Ganslandt, Katarina

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2014

Verlag: dtv

Empfohlen ab: 14 Jahre

ISBN: 9783423715843

Inhalt

Es ist jetzt über ein Jahr her, dass Will Layken zum ersten Mal begegnet ist. Und ihre Liebe scheint täglich stärker zu werden. Doch als Will im neuen Studienjahr auf seine Ex-Freundin Vaughn trifft, beschließt er, Layken nichts davon zu erzählen. Ein fataler Fehler, denn als Layken die beiden zufällig sieht, missversteht sie die Situation.

Bewertung

Ein Jahr ist vergangen, seit Will und Layken offiziell ein Paar sind und sie sind verliebter denn je. Doch ihre Beziehung ist weiterhin alles andere als gewöhnlich: Zwar ist Will nicht mehr Laykens Lehrer, aber nachdem Laykens Mutter gestorben ist muss sie sich um ihren kleinen Bruder kümmern und auch Will trägt die volle Verantwortung für seinen elternlosen kleinen Bruder. Doch gerade als sich ihr Familienleben eingespielt hat findet Layken heraus, dass Will bereits seit Wochen den gleichen Studiengang besucht wie seine Exfreundin Vaughn und ihr nichts davon erzählt hat. Layken ist zutiefst enttäuscht und will die Beziehung beenden. In dieser schweren Zeit findet sie ein letztes Geschenk ihrer Mutter, an Layken und Will adressiert.
Nachdem bereits der erste Band alle meine Erwartungen weit übertroffen hat konnte ich kaum erwarten zu erfahren, wie es mit Will und Layken weitergeht. Die Geschichte wird diesmal aus Wills Sicht erzählt, was am Anfang ein wenig Umdenken erfordert, aber auch spannend ist, da Will uns einige Einblicke auf die Geschehnisse des ersten Bandes gibt und man erfährt, wie er sich damals gefühlt hat. Der erste Teil des Romans stellt ein wunderschönes Wiedersehen mit (fast) allen liebgewonnenen Charakteren des ersten Bands dar, bei dem aber auch einige neue Figuren eingeführt werden. Die Nebencharaktere werden weiter ausgebaut und es wird auch wieder ordentlich „geslammt“(gedichtet), wenn auch nicht ganz so viel wie in Weil ich Layken liebe. Es wimmelt nur so vor Anspielungen und „Insidern“ aus dem ersten Roman und man fühlt sich sofort wieder in der Welt von Will und Layken zuhause, der erste Teil erreicht aber nicht ganz die Tiefe des Vorgängers. Im zweiten Teil ändert sich das schlagartig und ich war nicht mehr in der Lage, das Buch aus der Hand zu legen. Die Autorin hat es wieder geschafft mich mit ihrer offenen und ungekünstelten Erzählweise jede Sekunde in ihren Bann zu ziehen und mich die Gefühle der Protagonisten so real miterleben zu lassen, wie es nur selten der Fall ist. Diese Reihe gehört zu den besten Romanen, die ich je gelesen habe und ist ein absolutes Lese-Muss für jeden! Wenn auch anfangs nicht ganz so „außergewöhnlich“ wie vom ersten Band gewohnt, erreicht die Geschichte ab der Mitte wieder Spitzen-Niveau und ist ein sehr würdiger Folgeband.
Ich vergebe 5 von 5 Sternen.
Tessa Marie Scholler (16) :: Jugend-Redaktion Buecherkinder.de

Themen: Liebe