Kinderbücher  >  Vorlesen
Wer findet den Schatz? von Kaufmann, Frank, Kinderbücher, Vorlesen, Abenteuer, Freundschaft

Wer findet den Schatz?

Vier Rätsel und eine turbulente Suche

Kaufmann, Frank / Gerhaher, Eleonore

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2017

Verlag: orell füssli

Empfohlen ab: 5 Jahre

ISBN: 9783280035597

Inhalt

Ida Gans, Flora Kuh, Marlon Maus, Selma Ziege und Otto Schwein haben von ihren Eltern ein Ausflugsrestaurant geerbt. Doch bald bleiben die Gäste weg.

Denn während die Eltern für leckeren Heidelbeerkuchen und köstlichen Kakao berühmt waren, sind es die Jungen leider nur für ihren ständigen Zoff. »Miese Maus!«, »Dumme Kuh!« und »Blöde Gans« – so geht das ständig. Kein Wunder, bleiben die Gäste weg.

Als ihnen wegen der hohen Schulden eine Zwangsversteigerung droht, wird ihnen der Ernst der Lage bewusst. Sie erinnern sich an den großen Schatz, den die Großeltern für Notzeiten versteckt haben. Doch wo? Die fünf legen mit der Suche los – jeder für sich. Bald merken die Streithähne aber, dass sie nur gemeinsam eine Chance haben, den Schatz zu finden.

Bewertung

Fünf Tiere, die gemeinsam auf einem Hof leben und sich die ganze Zeit nur anmotzen – da ist einiges an (Vor-)lesespaß vorstellbar. Doch Frank Kauffmann tritt schnell auf die Bremse, bevor es eskaliert. Sprachstil und Illustrationen bleiben immer auf der sicheren, kindgerechten Seite. Das ist schade, fehlt doch der letzte Witz und Nervenkitzel. Wo echte Anarchie im Raume steht, aber nicht ausgesprochen wird, fehlt sie doch schmerzlich.

Ganz ähnlich verhält es sich mit der Schatzsuche. Es ist nämlich so, dass unsere fünf zerstrittenen Helden obdachlos zu werden drohen, da sie ihr Landgasthaus wegen der ewigen Streitereien nicht mehr betreiben können und tief in Schulden stecken. Da kann also nur noch ein Schatz helfen, den ihre Vorfahren vor Urzeiten entdeckt und durch ein Rätsel getarnt haben. Erst wollen alle getrennt losziehen, um den Schatz ganz für sich allein zu haben. Doch dann kommt natürlich alles ganz anders.

Auch im eigentlich wirklich guten Plot fehlt, wie schon bei den Streitereien das gewisse Etwas. So ist zum Beispiel schade, dass nicht ein paar mehr Seiten drin sind (bei einem ohnehin sehr schmalen Bändchen, das irgendwo zwischen Erstlese- und Bilderbuch changiert) für die Beziehungsentwicklung der fünf Helden. Ein bisschen mehr Charaktertiefe hätte hier durchaus gut getan.

Nun könnte man argumentieren, dass ein gut geschriebenes Rätselbuch so viel Beziehungsdrama vielleicht gar nicht braucht, schließlich geht es ja primär um das Abenteuer. Aber auch hier bleibt das Buch leider hinter den Möglichkeiten zurück. Warum zum Beispiel werden die einzelnen Teile des Rätsels nicht wiederholt, bevor es an ihre Lösung geht? Warum wird den Leserinnen und Lesern keine Überblickskarte über das Tal zur Verfügung gestellt, so dass sie miträtseln können? Gerade beim letzten Lösungsschritt, der als ein Vergleich von zwei Karten beschrieben wird, auf denen Unterschiede gesucht werden müssen, stellt sich sehr schmerzlich die Frage, warum hier nicht mitgegrübelt werden darf.

 

Fazit: Wer findet den Schatz? ist ein durchaus kurzweiliges und nettes Abenteuerbuch, das ruhig mal zwischendurch gelesen werden kann. So richtig überzeugt es allerdings nicht.

 

Saskia Geisler :: Redaktion Buecherkinder.de
 

Themen: Abenteuer, Freundschaft