Jugendbücher  >  Abenteuer
Wolkenschloss von Gier, Kerstin, Jugendbücher, Abenteuer, Abenteuer, Liebe

Wolkenschloss

Gier, Kerstin

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2017

Verlag: Fischer FJB

Empfohlen ab: 13 Jahre

ISBN: 9783841440211

Inhalt

Hoch oben in den Schweizer Bergen liegt das Wolkenschloss, ein altehrwürdiges Grandhotel, das seine Glanzzeiten längst hinter sich hat. Aber wenn zum Jahreswechsel der berühmte Silvesterball stattfindet und Gäste aus aller Welt anreisen, knistert es unter den prächtigen Kronleuchtern und in den weitläufigen Fluren nur so vor Aufregung. Die siebzehnjährige Fanny hat wie der Rest des Personals alle Hände voll zu tun, den Gästen einen luxuriösen Aufenthalt zu bereiten, aber es entgeht ihr nicht, dass viele hier nicht das sind, was sie vorgeben zu sein. Welche geheimen Pläne werden hinter bestickten Samtvorhängen geschmiedet? Ist die russische Oligarchengattin wirklich im Besitz des legendären Nadjeschda-Diamanten? Und warum klettert der gutaussehende Tristan lieber die Fassade hoch, als die Treppe zu nehmen? Schon bald steckt Fanny mittendrin in einem lebensgefährlichen Abenteuer, bei dem sie nicht nur ihren Job zu verlieren droht, sondern auch ihr Herz.

Bewertung

Ja, ich bin ein Junge und habe mich an ein Buch gewagt, das ich so sicher nicht in die Hand genommen hätte, da es schon sehr nach "Mädchenbuch" aussieht, aber ich kenne auch andere Bücher von Kerstin Gier. Ja, das sind auch oft eher "Mädchen-/Frauenbücher", aber auch Jungs können sich in diese Welt begeben.

 

Fanny Funke, Schulabbrecherin aus Achim bei Bremen, macht ein Jahrespraktikum im Wolkenschloss. Das Wolkenschloss ist ein altes Hotel mit vielen Gängen, einem Geist, und viel Charme; es ist seit Jahrzehnten in Familienbesitz. Leider lockt das doch eher "ältere" Hotel wenig neue Gäste an und hat finanzielle Schwierigkeiten, deshalb steht es kurz vor dem Verkauf an einen schmierigen Unternehmer. Dessen Geldgeschäfte sind nicht immer ganz legal und er will eigentlich alles neu machen.

Trotzdem wird Weihnachten und Silvester sehr üppig gefeiert, damit die hochkarätigen Gäste nichts von den Schwierigkeiten mitbekommen. Die Gäste sind durchwachsen, vom Thrillerautor über einen russischen Oligarchen zu einem reizenden, älteren Ehepaar, das jahrelang für den Aufenthalt gespart hat oder der englische Großvater mit seinem Enkel. Einige merkwürdige Gestalten laufen noch herum, wie der Mann mit der Waffe unterm Jackett, die geheime Katze oder ein Zimmermädchen, was aber nur Fanny und Ben, dem Sohn des dezeitigen Hotelbesitzers und nächstem Besitzer, aufgefallen ist.

Es kommt wie es kommen muss und Fanny rettet das Hotel, hat zwei Verehrer und ich habe wieder einen ganz anderen Blick auf "Mädchen".

 

Das Cover würden Jungs wohl ignorieren, Mädchen sicher sofort zugreifen, daher würde ich etwas neutralere Farben wählen, da es durchaus für beide Geschlechter interessant sein kann.

Ich oute mich als Fan, Frau Gier hat es nie langweilig werden lassen und ich habe nicht lange an dem Buch gelesen. Das Ende hätte etwas länger ausgeschrieben werden können und war mir zu abrupt, aber sonst habe ich mich wohl gefühlt.

Die 459 Seiten lassen sich schnell weglesen, es bleibt unterschwellig immer spannend. Ich bin nicht so sehr für Liebesgeschichten und war froh, dass Frau Gier sich damit nicht zu sehr aufgehalten hat, obwohl ich mich fragte, warum Tristan "aufgegeben" hat. Der Ort "Wolkenschloss" ist magisch, sei es die Katze, die weiße Frau oder die Tanne, die im richtigen Moment Schnee abwirft. Aus der Geschichte wird ein Krimi mit Pistolen, angeschossenen Personen und Entführung, daher können es alle Jugendliche ab 12 Jahren lesen, ohne sich schämen zu müssen.

 

Ich gebe 4 von 5 Sternen, der Abzug ist aufgrund des doch sehr mädchenhaften Covers, das finde ich schade, denn Jungs werden so definitiv abgeschreckt (das ist übrigens auch die Meinung meiner drei jüngeren Brüder!) und die Kurzbeschreibung ist ebenfalls irgendwie typisch weiblich nach dem Motto: Mädchen versteckt sich im Schrank, hält die Luft an, öffnet die Tür und dann steht "er" da und lächelt sie an...

 

Noah Tammen (14) :: Kinder- und Jugendredaktion Buecherkinder.de

Themen: Abenteuer, Liebe