Jugendbücher  >  Aus dem Leben
Woran glaube ich? von Dreyer, Martin (Hrsg.), Jugendbücher, Aus dem Leben, Glaube & Religion

Woran glaube ich?

Ganz persönliche Antworten zu Glaube und Religion

Dreyer, Martin (Hrsg.)

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2012

Verlag: Beltz und Gelberg

Empfohlen ab: 14 Jahre

ISBN: 9783407753564

Inhalt

In rund 30 Texten und Interviews erzählen Jugendliche und Erwachsene, Prominente und Nichtprominente, wie es um ihren Glauben bestellt ist. Christen, Muslime, Juden, Buddhisten - dieses Buch versammelt ganz unterschiedliche Stimmen.
Die Schauspielerin Jasmin Tabatabai denkt bei Glauben immer zugleich an Aberglauben, während Eckart von Hirschhausen sich fragt, ob es etwas so Monströses braucht wie einen Dom, um zu glauben. Die 19-jährige Laura findet Glauben zwar interessant, dennoch ist sie nicht gläubig, während die 16-jährige Enise ihre religiöse Überzeugung trotz aller Anfeindungen in der Schule offen zur Schau trägt. Der Regisseur Dani Levy denkt darüber nach, was es für ihn heißt, Jude zu sein, und Giovanni di Lorenzo erinnert sich an seine Mutter, die hoffte, wenigstens einer ihrer Söhne würde Geistlicher.
Die Auseinandersetzung mit Glauben und Religion ist persönlich und genauso sind die Texte in diesem Buch. Spannende und ungewöhnliche Texte zu verschiedenen Glaubensrichtungen und Religionen, die zeigen, dass sich die Frage »Woran glaube ich?« niemals pauschal beantworten lässt.
Mit dabei sind: Wladimir Kaminer, Giovanni di Lorenzo, Jasmin Tabatabai, Eckart von Hirschhausen, Dani Levy, David Kadel, Bruder Terwitte, Alois Prinz, Ilona Einwohlt u. v. m.

Bewertung

Das Buch ist eine Sammlung von Interviews und persönlichen Berichten, geschrieben von Personen unterschiedlichen Alters, Bekanntheitsgrades und verschiedener Religionen. Herausgegeben wurde es von Martin Dreyer, dem Gründer der christlichen Jugendbewegung „Jesus Freaks“ und dem Autor der „Volxbibel“. Es berichten immer abwechselnd „eine Person des öffentlichen Lebens“ -wie z. B. Eckart von Hirschhausen- und ein Schüler/eine Schülerin aus ihrem Leben. Die Schüler werden zu ihrem Glauben und ihrer Religion interviewt und geben ganz offen Auskunft darüber, wie sie zum Glauben gekommen sind, wie sie ihn ausleben und was sie bisher schon so alles erlebt haben. Dabei kommen nicht nur Christen, sondern auch Muslime, Atheisten und Jugendliche, die nicht wissen, was sie glauben sollen zu Wort. Die „Prominenten“ schreiben auch darüber, was Glaube und Religion in ihrem Leben für eine Rolle spielt, allerdings wurde ihnen keine bestimmte Fragestellung vorgegeben.
Das Buch ist ein Streifzug durch sämtliche Religionen, Philosophien und Lebensansichten dieser Welt und endet auf der allerletzten Seite einfach mit der Frage: „Und woran glaubst du?“
Dieses Buch zu lesen war nicht immer ganz einfach, da es sich ja mit einem sehr komplexen und schwierigen Thema befasst. Langweilig wurde es aber trotzdem nie. Es war spannend zu erfahren, wie junge Christen es schaffen, ihren Glauben in der heutigen Zeit zu leben und was für eine Ablehnung sie teilweise erfahren müssen, aber auch welche Schwierigkeiten sie mit ihrem Glauben meistern können. Auch der Einblick in die anderen Religionen und Kulturen war interessant und informativ. Dabei versuchte aber niemand, die anderen zwanghaft zu seinen Ansichten zu missionieren, sondern es legte jeder einfach seine Gründe dar, wieso er an seine Religion glaubt und der Leser darf selbst entscheiden, ob er mit ihm übereinstimmt oder nicht. Am besten gefallen haben mir die Geschichte eines Sportreporters, der durch die Bibelkreise verschiedener Fußballclubs der Bundesliga zum Glauben gekommen ist und der Bericht einer Reporterin, die als Nicht-Muslimin eine Pilgerfahrt nach Mekka mitgemacht hat. Eher etwas befremdlich fand ich den Teil, in dem eine zum Buddhismus konvertierte Deutsche davon erzählte, wie sie ihren Glauben praktiziert, da sich das sehr von meiner christlichen Religion und Weltanschauung unterscheidet.
Ich kann dieses Buch jedem empfehlen, der sich näher über den Glauben und die Kultur der Weltreligionen informieren will und etwas darüber erfahren will, wie junge Menschen in unserer Zeit ihren Glauben ganz bewusst leben. Das Buch ist schön gestaltet und auch im Innenteil mit vielen anschaulichen Fotos versehen. Ich vergebe 4 von 5 Sternen.
Tessa Scholler (14) :: Jugend-Redaktion Buecherkinder.de

Themen: Glaube & Religion