Kinderbücher  >  Kinderliteratur
Wundervogel von Revell, Mike, Kinderbücher, Kinderliteratur, Abenteuer, Märchen & Fantasie

Wundervogel

Revell, Mike

Übersetzung: Orgaß, Katharina

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2017

Verlag: Fischer Sauerländer

Empfohlen ab: 10 Jahre

ISBN: 9783737353748

Inhalt

Liams Familie zieht nach Swanbury, in das Haus seiner Großmutter. Dass dem Ort etwas Magisches anhaftet, merkt Liam schnell. Denn hier begegnet er Wundervogel, der geflügelten Steinfigur vom Dach der Kirche. Wundervogel entpuppt sich als Beschützer und Bewacher über Liams neues Leben, in dem er noch nicht richtig angekommen ist. Und er scheint dem Jungen unerklärliche Mächte zu verleihen. Mit Wundervogels Hilfe kann Liam Dinge geschehen lassen, die vorher nur in seiner Phantasie möglich waren. Als Liam schließlich das alte Tagebuch seiner Großmutter in die Hände fällt, stellt er fest: Auch Großmutter hat Wundervogel gekannt – und er scheint gleichzeitig der Schlüssel zu einem großen Geheimnis zu sein, das sie hütet ...

Bewertung

Mike Revell hat das Buch „Wundervogel“ geschrieben. Es handelt von dem Jungen Liam, der umziehen muss in das Haus seiner Großmutter nach Swanbury/England. Er muss sich auch auf eine neue Schule einstellen. Und trifft dann auch noch diesen unheimlichen Gargoyle (ein steinerner Wasserspeier). Seine Lehrerin Miss Culpepper besitzt ein verzaubertes Steinei, das sie im Erzählkreis verwendet. Doch durch das Ei werden die Geschichten die Liam über den Gargoyle erzählt wahr. Aber eines Tages passiert etwas ganz Schreckliches ... Aber mehr möchte ich nicht verraten, lest selbst.

 

Ich finde der Titel passt nicht ganz so gut zur Geschichte, da der Titel nur zweimal im Buch erwähnt wird. Es würde besser klingen/passen, wenn er lauten würde: Der Steinvogel oder Der Gargoyle. Das Cover ist gut getroffen. Das Buch ist in 46 Kapitel unterteilt und hat 328 Seiten. Manchmal ändert sich der Schrifttyp, je nachdem ob es ein Gedanke von Liam ist oder es sich um die Handlung handelt. Oder wenn es ein Tagebucheintrag von seiner Großmutter ist. Der Klappentext ist gut geschrieben, aber auch hier wird der Gargoyle als Wundervogel genannt, was ja nicht ganz richtig ist.

Das Buch ist in der Ich-Form geschrieben. Es ist sehr spannend. Ich empfehle das Buch für Jungen und Mädchen ab 10 Jahren, da es eine ziemlich kleine Schrift hat und man viele Informationen über den 2. Weltkrieg erfährt. Ich gebe dem Buch 4 Sterne.

 

Clara Lewis (10) :: Kinder- und Jugendredaktion Buecherkinder.de

Themen: Abenteuer, Märchen & Fantasie