Kinderbücher  >  Vorlesen
Zarah & Zottel von Birck, Jan, Kinderbücher, Vorlesen, Abenteuer, Alltag & Familie, Freundschaft

Zarah & Zottel

Ein Pony auf vier Pfoten

Birck, Jan

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2017

Verlag: Fischer Sauerländer

Empfohlen ab: 5 Jahre

ISBN: 9783737353496

Inhalt

Die kleine Zarah träumt von einem Pony, denn ihr Papa ist ein echter Indianer, und Indianer sitzen nun mal auf Pferden. Zarah sitzt im Moment aber nur auf Umzugskartons - Mama und sie sind nämlich umgezogen. Leider ohne Papa, was Zarah richtig blöd findet. Genauso blöd wie die Tatsache, dass die Kinder im Hof sie nicht mitspielen lassen und Mama nie Zeit hat, weil sie arbeiten muss. Keine Frage: sie braucht einen Freund! Am liebsten natürlich ein Pony. Aber ein echtes und eins, das in den Aufzug passt. Und siehe da, der Mann im Laden für alles hat genau das Richtige für sie: Zottel! Dass Zottel kein Pony ist, sondern ein Hund, stört Zarah nicht im Geringsten. Denn Abenteuer erlebt sie mit ihrem neuen Freund in jedem Fall.

Bewertung

Wie furchtbar schwierig es sein kann, neue Freunde zu finden, merkt Zarah, als sie mit ihrer Mama in ein neues Haus zieht. Die Kinder auf dem Hof haben nämlich gar keine Lust, mit der Neuen zu spielen. Und Mama ist mit Einziehen, Löcherbohren und allem, was dazu gehört beschäftigt. Also rettet Zarah sich in eine Phantasie-Welt und lernt schließlich Zottel kennen, den sie kurzerhand zum Pony erklärt. Gemeinsam schaffen die beiden es, von den Kindern im Hof akzeptiert zu werden. Und da ist es auch nur noch halb so schlimm, dass Zarah irgendwann begreift, dass Zottel doch „nur“ ein Hund ist.

 

Sowohl Zarah als auch Zottel sind sehr liebenswerte Charaktere. Insgesamt ist das Buch grundsympathisch, was an den tollen Illustrationen von Jan Birck liegt. Breite Lächler, toll gesetzte Farbakzente, Comicelemente und kleine Witze auf jeder Seite machen das Betrachten der Bilder zum Wohlfühlgenuss.

Für die Story gibt es aber einen Stern Abzug. – Auch wenn das Happy End überzeugt, finden für die Altersgruppe zu viele Sprünge in der Handlung statt. Wo ist Zarahs Papa? Wieso nimmt die Mutter es so gelassen hin, dass jetzt eben ein (unbezahlter, aus unlogischen Zusammenhängen erhaltener) Hund bei ihnen wohnt? Kann man bei diesen Fragen noch sagen, dass Logik eben nicht alles ist und Kinder manches einfach als gegeben hinnehmen, stört die fehlende Tiefe von Zarahs Gefühlen schon ein klein wenig. Für den erwachsenen Leser sind hier die Zusammenhänge immer noch gut zu erkennen. Für die Altersgruppe der 5-jährigen hätten ein, zwei Sätze mehr an manchen Stellen sicher gut getan.

Trotzdem ist Zarah & Zottel. Ein Pony auf vier Pfoten ein wirklich angenehmes Kinderbuch über das Finden neuer Freunde und gegenseitige Akzeptanz. Wer zottelige Figuren und Happy Ends mag, der ist hier richtig.

 

Saskia Geisler :: Redaktion Buecherkinder.de
 

Themen: Abenteuer, Alltag & Familie, Freundschaft